Dual-SIM Handy Test » News » Windows Phone Dual-SIM

Windows Phone Dual-SIM

Nokia 630 Dual SIM Windows Phone
Das erste Windows Phone Dual-SIM Smartphone: Lumia 630 Dual SIM von Nokia

Bei Windows Phone ist der Betrieb von 2 SIM-Karten im selben Smartphone inzwischen möglich: Die Mitte 2014 erschienene Betriebssystem-Version Windows Phone 8.1 („WP8.1“) kann auch 2 SIM-Karten verwalten.

Themen in diesem Artikel

Überblick: Windows Phone Dual-SIM Smartphones

Im Rahmen der Microsoft-Entwicklerkonferenz MBDC 2014 hatte Nokia – zwischenzeitlich die Handysparte von Microsoft –  das erste Dual-SIM Windows Phone offiziell angekündigt: Das Nokia Lumia 630 Dual. Der Marktstart des ersten Modells mit vorinstalliertem Windows Phone 8.1 und zwei SIM-Slots erfolgte kurz nach der Präsentation. Inzwischen sind mehrere Modelle erhältlich, die Ausrichtung auf Privatkunden hat Microsoft aber inzwischen aufgegeben. Wie attraktiv ein Kauf noch ist und was man aktuell wissen sollte, erfahren Sie hier.

Jetzt über Tests informieren und vergleichen

Nokia Lumia 730 Dual SIM

Nokia Lumia 730 Dual SIM Test
Das Nokia Lumia 730 Dual SIM ist das neues 2-SIM Spitzenmodell unter den Lumia Dual-SIM Smartphones. Es ist oberhalb des Mittelklassemodells Nokia Lumia 630 (Test) platziert – ein etwas größeres Display und (kleinere) Verbesserungen der Hardware machen das 730 Dual im Test ganz klar zum aktuellen Flaggschiff. »

Nokia Lumia 530 Dual-SIM

Nokia-Lumia-530-Dual
Das Nokia Lumia 530 Dual SIM mit Windows Phone ist inzwischen ein günstiger Klassiker. Was der kleine Bruder des Nokia Lumia 630 Dual (Test) bietet, haben wir hier zusammengefasst. Windows Phone 8.1 Die zum Verkaufsstart neue "WP" Version 8.1 steckte auch im 530 Dual. »

Nokia Lumia 630 Dual SIM

Nokia Lumia 630 Dual-SIM Test/Bericht
Mit dem Nokia Lumia 630 Dual SIM bringt die Microsoft-Handysparte ein Einsteigermodell als erstes Dual-SIM Windows Phone auf den Markt. Wie inzwischen gewohnt, bietet die Marke auch hierfügr mehreren bunte Kunststoff-Gehäuse. »

Microsoft Lumia 950 Dual-SIM

Microsoft Lumia 950 Dual Test
Mit dem Microsoft Lumia 950 Dual-SIM kommt das neue Flaggschiff der Marke auch in einer Version für 2 SIM-Karten offiziell in Deutschland in den Handel. Die wesentlichen Eigenschaften sind mit dem Single-SIM Modell identisch. Der Verkaufsstart hat vor wenigen Tagen stattgefunden, in Kürze folgt ein Test-Überblick. »

Microsoft Lumia 640 Dual-SIM

Das Lumia 640 Dual-SIM von Microsoft bietet ider unm Dual-SIM Handy Test etwas mehr Ausstattung als die Lumia Einsteigerserien. Wer Windows Phone ohnehin mag oder nicht unbedingt Wert auf ganz spezielle Android-Apps legt, kann seinen kompletten mobilen Alltag problemlos mit dem Lumia 640 erledigen. »

Microsoft Lumia 532

Microsoft-Lumia-532-Test
Das Microsoft Lumia 532 ist der Nachfolger des Lumia 530. Wie schon der Vorgänger ist es ein echtes Schnäppchen unter den Dual-SIM Handys. Allerdings Einsteiger-Technik und natürlich dem Betriebssystem Windows Phone 8.1. »

Nokia

Microsoft

  • Im Oktober 2014 hat Microsoft angekündigt, dass kommende Lumia Modelle nicht mehr unter der Marke Nokia, sondern als Microsoft Lumia Smartphones erscheinen werden. Schon vorher wurden die bisherigen Nokia-Webseiten auf Microsoft-Webseiten umgezogen.
  • Über einen Verkaufsstart des ersten MS Lumia Handys wurde noch nichts bekannt. Da gerade erst mehrere 2-SIM-Lumias auf den Markt gekommen sind, könnte das erste Microsoft Dual-SIM Smartphone noch etwas auf sich warten lassen.

Prestigio

  • Die Marke ist eine der wenigen, die neben Nokia und HTC derzeit Windows Phone einsetzt. In der Prestigio MultiPhone Reihe hat der Hersteller die Modelle 8400 Duo und 8500 Duo angekündigt.

Weitere Hersteller

In Osteuropa und China sind zudem schon weitere Modelle anderer Hersteller in Vorbereitung. Aber um es auch direkt zu sagen: Wann in Deutschland eine größere Anzahl an Windows 8.1 Smartphones mit 2 SIM-Slots ofiziell verfügbar sein wird, kann es noch etwas dauern. Aktuell ist nur das Nokia Release-Datum bekannt. Bis weitere Dual-SIM WP-Endgeräte gebaut sind, ist es aber offenbar nur noch eine Frage der Zeit.

Dual-SIM Steuerung mit Windows Phone 8.1

Microsoft hatte im Februar auf der MWC 2014 das Update auf Windows Phone 8.1 angekündigt und auf der Microsoft Build Developer Conference (MBDC) vom 2.-4. April in San Francisco erstmals offiziell präsentiert. Inzwischen ist die neue Version auf einigen Lumia Modellen im Einsatz und wir konnten die SIM-Verwaltung ausgiebig testen.

2 SIM-Karten verwalten

Was die Nutzung und Verwaltung der 2 SIM-Karten betrifft, sind daher Funktionsumfang und Switch-Möglichkeiten noch nicht ganz klar. Gerüchten zufolge sollen sie sich aber an den gängigen Dual-SIM Funktionen von Android orientieren.

Insbesondere der schnelle Kartenwechsel, der bei Android mit zwei Bewegungen via Statusleiste möglich ist (1.: Steuerleiste herunterziehen, 2.: gewünschte SIM anklicken) – dieser schnelle Wechsel also dürfte wichtig werden, damit der Windows Phone 8 Nachfolger Dual-SIM Kunden begeistern kann. Dann lässt sich auch feststellen, wo die WP-Modelle in unserer Dual-SIM Handy Bestenliste landen.

Gleichzeitig telefonieren?

Was aktives Dual-SIM angeht, also das parallele Telefonieren über beide SIM-Karten, fällt meine persönliche Einschätzung durchaus skeptisch aus: Wie schon bei allen übrigen Betriebssystemen dürfte diese Funktion eine Ausnahme bleiben – denn dafür ist ein zusätzliches Sende- und Empfangs-Modul erforderlich, was letztlich deutlich teurer ist auch mehr Akkuleistung verbraucht.

So dürfte es bei der günstigen Dual-Standby Lösung bleiben, wie sie auch andere Dual-SIM Smartphones bieten. Das bedeutet: Während man nicht telefoniert, ist man auf beiden Rufnummern erreichbar. Sobald man ein Gespräch auf einer SIM führt, pausiert dann aber die Netzverbindung der anderen Karte.

Ältere Windows Phones mit 2 SIM-Karten betreiben?

Wer bereits ein Windows Smartphone verwendet, kann eventuell auf die neue Version 8.1 upgraden: Microsoft will das Update für alle Modelle anbieten, die bislang mit der OS-Version 8.0 arbeiten. Alle älterne Windows Phone Varianten werden leider nicht upgedatet werden können.

Spannende Frage: Da Windows Phone nun 2 SIMs verwalten kann, sollte es technisch prinzipiell möglich sein, einen Dual-SIM Adapter für diese Smartphones zu nutzen. Ob in dieser Hinsicht etwas in Planung ist, muss aber vorerst wohl noch offen bleiben. Bis dahingehend etwas Neues bekannt wird, dürfte die einzige Möglichkeit für Windows Phone mit 2 SIM-Karten sein, das Nokia Lumia 630 zu kaufen oder auf weitere Modelle mit 2 SIM-Slots zu warten.

Umsteigen von Android auf Windows Phone

Grundsätzlich geht der Umstieg auf das erste Windows Dual-SIM Smartphone ganz gut, aber es wäre gelogen, dass man keine Eingewöhnungsphase braucht.

Beachten sollte man vor allem zwei Dinge:

  • Apps: Es gibt zwar inzwischen weit über 300.000 Apps im Windows Phone Store, aber bestimmte sehr häufig genutzte Android Apps gerade nicht – oder zumindest nicht 1:1 wie gewohnt. Vor allem Google Apps wie YouTube oder Google Maps sind nicht verfügbar – einzige Ausnahme ist eine offizielle „Google Suche App“ (bei Windows Phone ist Bing als Suchmaschine voreingestellt). Aber auch andere beliebte Anwendungen wie mobile.de kommen bei Windows von Drittanbietern.
    Oft stehen dennoch ähnliche Apps von anderen Anbietern zur Verfügung – allerdings kann man deren Vertrauenswürdigkeit zumindet zu Beginn nicht gut einschätzen.
    Keine Frage: Das nervt anfangs und dauert ein, zwei Wochen, bis man passende Alternativen gefunden hat.
  • Kontakte: die bisherigen Kontakte und alles, was man über Google-Konten geregelt hat, fehlen. Doch sein Google Konto kann man importieren, sodass sowohl die Mails als auch die Kontakte zur Verfügung stehen. Apps wie Xing, die bei Android anbieten, die Kontaktliste mit Xing-Kontakten abzugleichen, kommen in der Windows-Phone-Version allerdings ohne diese Funktion. Einen Teil seiner Telefonlisten, E-Mail-Adressen usw. mussten wir im Test daher letztlich von Hand eingeben.

Dafür gibt es natürlich auch Vorteile:

  • Hauseigene Apps und Programme von Microsoft sind überraschend gut – z.B. Karten von HERE auch zur Offline-Nutzung (im Test deutlich komfortabler als der Download von Google Maps), außerdem sind original Office Apps von Microsoft kostenlos usw.
  • Das sehr klare und grafisch aufgeräumte Kachel-Design und große, klare Textzeilen wirken optisch noch immer extrem modern – letztlich hat Nokia Lumia damit den Trend begonnen, auf den Android mit dem kommenden „Material Design“ bei Android 5.0 ab November 2014 ebenfalls setzt: große Flächen, wenige Elemente, klare und wenige Farben.

Und manches ist einfach nur anders:

Aus (natürlich subjektiver) Testsicht ist es einfach gewesen, sich auf das Bedienkonzept unter „WP“ umzustellen. Die Logik ist durchaus etwas anders, aber letztlich genauso plausibel wie bei Android oder iPhone auch. Die „Eingewöhnung“ dauert vermutlich genauso lange, wie man bei seinem ersten Android Smartphone gebraucht hat.

Fazit zur Umstellung

Wer einfach ein neues Dual-SIM Modell sucht und ein Smartphone mit Windows in Sachen Hardware, Optik und Preis einfach das beste findet, sollte sich vom anderen OS nicht abhalten lassen. Wenn man allerdings sehr stark in die Android-Welt eingebunden ist und man zahlreiche spezielle Apps nutzt, kann es umständlich werden. Am besten schaut man dann vorher hier im Windows Phone Store nach, ob man die passende Software auch auf dem neuen Smartphone installieren kann.

Windows 10: Gemeinsame Plattform für Smartphone und PC

Das erste Handy mit Windows 10 steht kurz vor dem Verkaufsstart. Anfang Dezember 2015 – angekündigt ist der 4.12. – kommt das Microsoft Lumia 950 (Test) in den Handel. Das Superphone der Lumia-Reihe wird es in drei Versionen geben. Zweimal im Format 5,2 Zoll, einmal mit 5,7 Zoll. Die beiden Handys mit der „kleineren“ Bilddiagonale unterscheiden sich darin, dass eines davon lediglich einen SIM-Slot hat, während das andere ein Dual-SIM Handy ist.

Soweit wir wissen ist dies das erste Mal, das eins der bedeutenden Betriebssysteme vom ersten Verkaufstag an in einer Version für 2 SIM-Karten erhältlich ist. Das zeigt entweder die steigende Beliebtheit solcher Smartphones insgesamt – oder eine besondere Strategie von Microsoft.

Schon gewusst? WP8.1 war noch kaum veröffentlicht, da hat Microsoft bereits die Nachfolgeversion vorbereitet. Sogenannte technische Previews (grobe Vorversionen für Entwickler) waren schnell im Umlauf. Hier eins der ersten Videos zum Thema.

Was bietet mir Windows 10 fürs Handy?

Diese künftige Windows Generation wird es allerdings nicht mehr getrennt in einer „Phone“ Version und einer „PC“ Version geben, sondern als gemeinsame Software für alle Hardware-Arten, also egal ob Tablet, Smartphone oder Desktop-Rechner.

Ob Windows 10 Dual-SIM unterstützen wird, ist noch eines der unklaren Details. Es ist aber stark zu vermuten, nachdem diese Funktion in der jetzt aktuellen 8.1-Fassung gerade erst eingeführt worden ist und die Lumia Dual-SIM Handys in kurzer Zeit schon recht beliebt geworden sind.

Windows 10: Mit Dual-SIM auf Smartphone-Hardware?Je nach Bildschirmgröße passt sich die Ansicht des Betriebssystems an, sodass z.B. auf einem großen Tablet eine andere Ansicht vorliegt als auf einem kleineren. Im Bild rechts sind verschiedene Formate und die jeweilige optische Aufmachung abgebildet.

Interessant ist die Zählung: Die Generation 9 wird komplett übersprungen – ein Zeichen dafür, dass die Neuerung ein größerer Schritt sein soll als es normalerweise von einer Versionsnummer zur nächste der Fall ist.