Dual-SIM Handy Test » Samsung » Samsung Galaxy S7 Edge Duos

Samsung Galaxy S7 Edge Duos

Mit der Edge-Version des Samsung Galaxy S7 Duos (Test) bringt der Weltmarktführer aus Korea auch die größere seiner beiden Flaggschiff-Varianten als Dual-SIM Handy auf den Markt. Allerdings verkauft Samsung es offiziell nur in einzelnen Staaten wie China. Dadurch erhält man das 5,5 Zoll große Superphone mit beidseitig gebogenem Display in Deutschland nur als Import. Ganz wichtig daher: Die Technik und die unterstützten Mobilfunk-Frequenzen entsprechen weitestgehend dem hierzulande vermarkteten „Mono-SIM“ S7 Edge. Das bedeutet: Auch auf der LTE Frequenz 800 MHz, die bei vielen Importmodellen fehlt, kann das S7 Edge Duos im Test mobil funken.

Samsung Galaxy S7 Edge Duos Test

  • Android 6.0
  • 5,5 Zoll Display, 2560 x 1440 Pixel
  • LTE, HSPA+, GPRS
  • Octa-Core Exynos 8890 Prozessor (4x 2,3 + 4x 1,6 GHz)

 

Display

Samsung Galaxy S7 edge Dual-SIM: Seitenleiste
Beispiele für die Belegung der Seitenleiste im Galaxy S7 edge Dual-SIM Test.

Das 5,5 Zoll große Super AMOLED Display ist natürlich das Highlight des S7 edge. Die abgerundeten Seiten waren schon beim Vorgänger einzigartig und haben im Test nichts von ihrem Flair verloren. Der größte Vorteil unserer Meinung nach ist gar nicht mal die Möglichkeit, zusätzliche Infos seitlich anzeigen zu lassen. Sondern das S7 edge lässt sich einfach besser greifen, weil die Finger nur einen flachen Rahmen umschließen müssen. Dadurch wirkt das relativ große Gehäuse im Test handlicher als bei Modellen mit normaler (hochkant laufender) Seite.

Nutzen kann man die doppelt gebogenen Screenränder eigentlich auf drei Arten: Als Seitenbildschirn, als Schnellzugriff für z.B. Apps und Kontakte sowie als Lichtsignal bei eingehenden Anrufen.

  • Seitlicher Zusatzbildschirm: Auf der Rundung kann man spezielle Leisten einblendem, die z.B. verpasste Anrufe oder Kurz-News anzeigen. Da es die Funktion im Prinip nur beim S7 edge (und der entsprechenden Version des Vorgängers Samsung Galaxy S6 Duos) gibt, lädt man sie am einfachsten aus dem Samsung App Shop herunter. Der ist auf dem Smartphone ohnehin vorinstalliert. Andocken kann diese Zusatzleisten entweder links oder rechts – aber nicht auf beiden Seiten gleichzeitig..
  • Als Schnellzugriff auf diverse Anwendungen und Funktionen kann man eine Lasche links oder rechts am Screendrand andocken. Die Höhe und Position reguliert man durch Ziehen, die Breite liegt immer nur bei ein paar Pixeln. So stört sie nicht bei der normalen Nutzung. Zieht man sie zur Displaymitte hin, zeigt sie z.B. favorisierte Apps, Schnellwahl-Buttons für frei verknüpfbare Kontakte, das Wetter oder anderes an. Ähnlich also wie Widgets, nur dass sie in der Seitenlasche verschwinden. Zieht man mehrmals zur Mitte hin, kann man auch durch mehrere dieser „Widgets“ durchblättern.
  • Zu guter Letzt: legt man sein S7 edge mit der Rückseite nach oben ab und geht dann ein Anruf ein – kann man seitlich anhand der Farbe erkennen, ob ein zuvor festgelegter „VIP“ Kontakt sich meldet. Fünf verschiedene Farben kann man zuordnen. Ob sich das wirklich lohnt und wie groß der Nutzen ist? S7 edge Dual-SIM Test haben wir keinen echten Vorteil darin gesehen, aber jeder nutzt sein Smartphone ja etwas anders.

Leistung: Unterschiedliche Chip-Sätze

Das S7 Edge erscheint ebenso wie die flache Flaggschiff-Version der Samsung Dual-SIM Handys für verschiedene Absatzmärkte mit leicht abweichender Technik her. Das betrifft vor allem den Prozessor. Ohne dass man eine spezielle Leistungsabweichung feststellen würde, wird dieses teils mit einem Quad-Core Prozessor von Qualcomm (Snapdragon 820) und teils mit dem hauseigenen Exynos Octa-Core Chipsatz ausgestattet.

Dadurch, dass das S7 Edge Duos zum Start nur per Import verfügbar ist, kann man daher beide Varianten kaufen. Diese unterscheiden sich zwar auch in einzelnen Mobilfunk-Frequenzen, doch betreffen diese Abweichungen ohnehin nicht die deutschen Netze – diese werden von allen hier genannten Bauweisen komplett unterstützt. Falls Ihnen dieses Detail wichtig ist, achten Sie beim jeweiligen Händler auf die Modellnummer, die Sie in der Vergleichstabelle finden.

Samsung Galaxy S7
Modellnummer
S7 Edge Duos
G935FD
S7 Edge Duos
G9350
S7 Edge (Single-SIM)
G935
4G (LTE)
3G (UMTS, HSPA+)
2G (GSM, GPRS, EDGE)
alle dt. Frequenzenalle dt. Frequenzenalle dt. Frequenzen
ProzessorSamsung Exynos 8890
Octa-Core
Qualcomm Snapdragon 820
Quad-Core
Samsung Exynos 8890
Octa-Core
Taktfrequenz4x 2,3 GHz
4x 1,6 GHz
2x 2,15 GHz
2x 1,6 GHz
4x 2,3 GHz
4x 1,6 GHz

Fazit

Mit der neuen Generation hat man eine deutlichere Abgrenzung zwischen S7 und S7 Edge, auch in der Duos-Version. Denn mit der flachen Variante entscheidet man sich automatisch für 5,1 Zoll Bilddiagonale, mit dem doppelt gerundeten Bildschirm immer auch für 5,5 Zoll Diagonale. In Sachen Leistung gibt es zwischen beiden Größen kaum Abweichungen. Und auch die Frage ob eine oder zwei SIM-Slots vorhanden sind, bedeutet ansonsten keine technischen Unterschiede. Es handelt sich bei allen Variationen um herausragend leistungsstarke, sehr hochwertige und enorm gut ausgestattete Smartphones. Damit kann man die Entscheidung für oder gegen die Edge Duos Version ganz vom eigenen Geschmack bzw. Bedarf abhängig machen. Die größere Displayfläche und die dual-edge-Form bezahlt man aber mit einem Aufschlag, der selbst gegenüber dem „normalen“ Samsung Flaggschiff nochmals ca. 100 Euro ausmacht.



Vorteile

  • Exzellente Leistungswerte
  • Sehr ausdauernder Akku
  • Alle deutschen Mobilfunk-Frequenzen





Nachteile

  • Hoher Preis



Technik und Handydetails

EigenschaftWert
BetriebssystemAndroid 6.0 (TouchWiz)
Bildschirm
Display / Bilddiagonale 5,5 Super-AMOLED Dual-edge Quad-HD Display
Bildauflösung2560 x 1440 Pixel, 534 ppi
Kameras
Hauptkamera12,0
Frontkamera5,0
Mobilfunk
SIM 1Nano-SIM
SIM 2Nano-SIM in Hybrid-Slot
ÜbertragungsstandardsLTE, HSPA+, GPRS
Unterstützte FrequenzenLTE / 4G: 800 / 1800 / 2600 MHz
UMTS / 3G: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
GSM / 2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Leistung
Speicher4 GB RAM Arbeitsspeicher
32 GB interner Speicher
bis zu 200 GB externer Speicher (via microSD-Karte)
ProzessorOcta-Core Exynos 8890 mit 4x 2,3 + 4x 1,6 GHz Taktfrequenz
Grafik-EinheitARM Mali-T880 MP12
Benchmark-Test136482 (Antutu)
Akku 3600 mAh
Gehäuse
Maße15,09 x 7,26 x 0,77 cm
Gewicht157 g
Weitere Ausstattung
Sensoren
  • Fingerabdrucksensor
  • Beschleunigung
  • Gyroskop
  • Annäherung
  • Umgebungslicht
  • Hall
  • Barometer
  • Pulsmesser
  • Kompass (digital)
Sonstiges