Dual-SIM Handy Test » Hersteller » mobistel Handys

mobistel Handys

Wie gut sind eigentlich mobistel Handys – und wie stehen die Modelle im Vergleich zueinander? Hier finden Sie einen schnellen Überblick über die wichtigsten Dual-SIM Handys:

  • mobistel Handys im Vergleich – inklusive Handydetails, Test-Infos und Preisvergleich
  • Modellreihen verständlich erklärt: Alles zu Buchstaben und Nummern der Cynus Smartphones
  • Service-Links und Infos zum Hersteller

1. Platz: Mobistel Cynus E7

  • Android 6.0
  • 5,0 Zoll, 854 x 480 Pixel
  • 8,0 Megapixel
  • LTE, UMTS, GPRS
  • Quad-Core
49,6%

2. Platz: mobistel Cynus F10

  • Android 5.1
  • 5,0 Zoll, 1080 x 720 Pixel
  • 13,0 Megapixel
  • LTE, UMTS, GPRS
  • Quad-Core
48,6%

3. Platz: mobistel Cynus F6

  • Android 4.4.2
  • 5,0 Zoll, 854 x 480 Pixel
  • 8,0 Megapixel
  • UMTS, GSM
  • Quad-Core MediaTek MT6582
47,0%

Alle technischen Angaben: Hersteller- oder Händler-Angaben, Bewertungen aus den einzelnen Testberichten. Die Preise werden automatisch aktualisiert, können aber in Einzelfällen aus technischen Gründen abweichen oder sich seit dem letzten Abruf geändert haben.

Mobistel Handys: Logo

mobistel Handy-Baureihen

mobistel führt Stand 2017 drei Smartphone-Serien und ein einfaches Handy im Programm.

  • Alle mobistel Smartphones tragen den Namen „Cynus“ mit nachfolgendem Serien-Buchstaben und Zahl.
  • Buchstaben: Die Serien tragen die Namen T, F und E.
  • Zahlen: Je höher, desto wertiger fallen Technik und Design aus.
  • Dual-SIM ist anscheinend standardmäßig bei allen Geräten verfügbar.

Cynus „T“, „F“ und „E“: 3 Smartphone Serien, kaum Unterschiede

Insgesamt fehlt eine klare Abgrenzung zwischen den unterschiedlichen Baureihen. Es ist kein Grund ersichtlich, warum einzelne Modelle den bestimmten Serien zugeteilt sind. Technikdetails und Design einzelner Handys gleichen sich häufig über die Reihen hinweg.

Stattdessen kann man anhand der Zahlen im Modellnamen Unterschiede ausmachen: Neuere Handys haben höhere Nummern und sehen „eleganter“ aus. In ihrer Technik grenzen sie sich aber nur bedingt ab. So wirken Cynus E8, F9 und F10 am hochwertigsten.

Häufige Schwächen bei mobistel Handys mit niedriger Nummer

  • Die Android-Version ist ab Werk teils weit veraltet – so gibt es noch Modelle mit Android 4.
  • Während die Displays mit 5 Zoll Bilddiagonale größentechnisch im Trend liegen, fällt die Bildauflösung sehr gering aus. Aber selbst „höhere“ mobistel Smartphones bieten teils nur HD-Auflösung.
  • Das Design der Reihe ist sehr schlicht, funktional aber ohne Probleme.

Highlights oder besondere Eigenschaften?

Günstig – das muss reichen

Besondere Eigenschaften, die es bei anderen Herstellern nicht gibt sind im Sortiment von mobistel nicht zu finden. Insgesamt scheinen die Smartphones für Kunden ausgelegt zu sein, die auf der Suche nach einfachen und günstigen Smartphones sind. Selbst die Top-Modelle liegen technisch deutlich hinter den Flaggschiffen der bekanntesten Marken.

Tastenhandy zum Aufklappen

Der Ausreißer aus der Baureihen-Struktur von mobistel ist das Feature-Phone EL800. Als Klapp-Handy mit Dual-SIM-Funktion hat es keine nennenswerten bzw. innovativen Eigenschaften. Vielmehr fehlt ihm vor allem etwas: Weder Highspeed-Internet noch ein Touchscreen sind an Bord, von Apps im modernen Sinne ganz zu schweigen.

Mehr über die Marke

2003 gegründet, hat mobistel sich in Korea schon lange als Handy-Hersteller etabliert. Auf der eigenen Website gibt das Unternehmen an, sich den globalen Markt als Ziel gesetzt zu haben. Mit der günstigen Ausrichtung ist es in Deutschland immer wieder bei Angeboten vertreten. Der Marktanteil insgesamt ist aber so gering, dass er in den führenden Analysen bislang nicht separat ausgewiesen wird. Die deutsche Vertretung des Herstellers ist die mobistel GmbH. Ihr Sitz befindet sich am Rand eines Gewerbegebiets in Hofheim/Taunus.

mobistel Service, Anschrift und Kontakt

Auf der recht unübersichtlichen mobistel Website gibt es auf jeder Smartphone-Detailseite Links, um Datenblätter oder die Bedienungsanleitung herunterzuladen. Man muss anmerken, dass diese Links nicht immer funktionieren.

Service: Alles rund um FAQ und Kundensupport finden Sie unter folgendem Link.

  • http://www.mobistel.com/#support

Kontakt & Adresse: Hier können Sie mit dem deutschen Vertrieb Verbindung aufnehmen.

  • http://www.mobistel.com/#contact

mobistel Cynus F10

Mobistel Cynus F10 Testbericht
Das Cynus F10 ist innerhalb der mobistel F-Serie als Topmodell positioniert - allerdings im äußerst günstigen Preissegment. Mit seinen technischen Eigenschaften und der mäßigen Ausstattung gehört das Dual-SIM Smartphone daher insgesamt zur unteren Mittelklasse. Was bietet es im Einzelnen - und lohnt sich der Kauf?

mobistel Cynus F6

Mobistel Cynus F6 Testbericht
Das mobistel Cynus F6 punktet fast nur durch seinen niedrigen Preis. Wer ein sehr günstiges Dual-SIM Smartphone kaufen möchte, sollte sich unsere Bewertung näher ansehen. Auch im Test von chip.de fiel die Einstufung nur "befriedigend" aus. Für ein Display mit 5,0 Zoll Bilddiagonale ist eine Pixelmenge unter HD einfach zu wenig.

Mobistel Cynus E7

mobistel Cyus E7 Test/Bericht
Das Mobistel Cynus E7 ist dann interessant, wenn man sparen will und ein möglichst günstiges Dual-SIM Smartphone sucht. Die Ausstattung ist zwar einfach, aber die wichtigsten Dinge im Alltag kann man erledigen - auch via Internet mit LTE. Wie gut ist das Mobistel Handy im Vergleich?