Dual-SIM Handy Test » Microsoft » Microsoft Lumia 950 Dual-SIM

Microsoft Lumia 950 Dual-SIM

Mit dem Microsoft Lumia 950 Dual-SIM kommt das neue Flaggschiff der Marke auch in einer Version für 2 SIM-Karten offiziell in Deutschland in den Handel. Die wesentlichen Eigenschaften sind mit dem Single-SIM Modell identisch. Der Verkaufsstart hat vor wenigen Tagen stattgefunden, in Kürze folgt ein Test-Überblick. Kann das Lumia mit den besten Dual-SIM Handys mithalten? In jedem Fall wird es die von Microsoft auch „950 DS“ abgekürzte Variante in jedem Fall LTE bieten. Hier schon einmal die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick.

Microsoft Lumia 950 Dual

  • Windows 10
  • 5,2 Zoll Display, 2560 x 1440 Pixel
  • LTE, HSPA+, GPRS
  • Hexa-Core Snapdragon 808 Prozessor (1,8)

Anbieter Preis  
Allyouneed 399,95 €

Windows 10

Mit dem 950 startet Microsoft die mobile Phase von Windows 10. Gegenüber dem Vorgänger Windows Phone 8.1 hat sich zwar technisch einiges verändert. Im Lumia 950 Vergleich gegenüber den Vorgängern ist auf der Oberfläche aber alles sehr vertraut. Wichtigster Vorteil ist, zumindest für Office-Anwender, die Continuum Funktion. Mit einem speziellen Docking-Adapter kann man das Lumia 950 Dual-SIM im Test an einen Monitor anschließen und drahtlos Tastatur sowie Maus koppeln. Sobald das Handy diese Verbindung registriert, schaltet es die Anzeige auf ein Desktop-Layout um. Das ist wirklich verblüffend, da man bei der Bedienung den Eindruck hat, an einem normalen PC mit externem Monitor zu arbeiten.

BetriebssystemWindows 10Nutzeroberfläche-

Display: 5,2 Zoll

Mit seiner Bilddiagonale von 5,2 Zoll reiht sich das 950er in die Größenordnung der Android Superphones wie Galaxy S6 und LG G4 ein. Und auch bei der Auflösung muss sich das neue Lumia nicht verstecken.

2560 x 1440 Pixel sind schlichtweg top. Für die normale Nutzung bietet diese Pixeldichte von 564 ppi schon keine erkennbaren Vorteile mehr. Ab etwa 300 ppi erkennt man bei normaler Nutzung ohnehin keine Einzelpixel mehr. Wer sich das Smartphone aber z.B. für VR-Anwendungen direkt vor den Augen platziert, dürfte den Unterschied bemerken.
In jedem Fall ein Statement, dass Microsoft mit diesem Modell zu den ganz Großen aufschließen will. Ob es damit technisch Erfolg hat, müssen wir uns im 950 Dual-SIM Test ansehen. Auf jeden Fall hat der Hersteller den Corning Gorilla Glass 3 Displayschutz spendiert, sodass man bei Gefallen lange Freude an Smartphone und Display haben kann.
Bilddiagonale5,2 ZollDisplay-ArtAMOLED
Bildauflösung2560 x 1440 PixelSchutzCorning Gorilla Glass 3
Pixeldichte564 ppiDisplay-Anteil
der Frontseite
%
Bewertung Display
97,8%

Größere Variante: 950 XL mit 5,7 Zoll

Parallel zum neuen Flaggschiff bringt Microsoft auch noch eine größere 5,7-Zoll-Variante heraus, die als 950 XL auf den Markt kommt. Diese gibt es allerdings nur als Smartphone mit einfachem SIM-Steckplatz. Ob es eventuell später noch ein 950 XL Dual-SIM geben wird, ist derzeit unklar.Microsoft Lumia 950 Test: Rückseite

Kamera-Auflösung

Die Kamera auf der Rückseite des Handys ist gut am silbernen Rahmen zu erkennen. Sie löst mit sehr hohen 20,0 Megapixeln auf, was sie in die Nähe der Sony Xperia Z-Reihe bringt. Doch nicht nur die reine Bildauflösung ist relevant. Auch die Blende entscheidet über die Bildqualität, denn je besser die Lichtausbeute, desto schöner kann das Ergebnis ausfallen. Mit einer Blende von f1,9 kann das 950 Dual-SIM einen sehr guten Wert für sich verzeichnen. Die Sensorgröße beträgt 1/2,4 Zoll, was ebenfalls im Test für mehr Brillanz sorgen könnte.

Kamera-Ausstattung

Die Bedienung mit Autofokus ist bei Smartphones schon längst die Norm. Doch beim 950 ist auch eine optische Bildstabilisierung inklusive, die ein echtes Oberliga-Kennzeichen bei Handys ist. Ebenfalls eine Besonderheit: Nutzt man die physische Kamerataste, so kann man wie bei „echten“ Digitalkameras mit zwei verschiedenen Druckpunkten arbeiten. Auf einen optischen Zoom muss man allerdings verzichten. Dadurch würde auch die ohnehin schon etwas aus dem Gehäuse ragende Bauweise sicher nochmals deutlich höher werden.

Lumia 950 Dual-SIM Test Kamera
Von der Seite: Die Kamera des Lumia 950 Dual ragt im Test leicht aus dem Gehäuse, was aber bei mehreren Superphones derzeit der Fall ist.

Selfies & Co

DIe Frontkamera ist standesgemäß: Sie bietet 5 Megapixel Auflösung mit Weitwinkel, sodass auch kleinere Gruppen gut zusammen auf dem Selfie vereint werden dürften. Mit Full HD passt auch die Bildauflösung. Die Blende ist hier f2,4, was aber im Vergleich zu anderen Phones bei den Frontkameras gut mithalten kann.

  • Optik mit 6 Linsen
  • 26 mm Brennweite
  • Natürlicher Blitz
  • Fokussierung ab 10 cm
HauptkameraFrontkamera
Kameraauflösung20,0 Megapixel5,0 Megapixel
Blendef/1.9 f/2.4
AusstattungDual-LED, HDR, optischer Stabilisator Weitwinkel
Bewertung Kameras
69,8%

Mobiles Internet und Dual-SIM

Das Lumia 950 Dual-SIM unterstützt alle in Deutschland verfügbaren Mobilfunkstandards. Damit ist auch schnelles 4G Internet möglich, auch auf der bei einigen Importhandys fehlenden LTE Frequenz 800 MHz. Die beiden Karten sind parallel auf Empfang, können aber nicht gleichzeitig zum Telefonieren genutzt werden.

Dieses Dual-SIM Standby Prinzip ist aktuell normal bei allen aktuellen Modellen in unserem Test. Über eine, je nach Vertrag, eventuell kostenpflichtige Rufumleitung innerhalb der beiden SIMs lassen sich aber auch Anrufe z.B. auf SIM1 zu SIM2 weiterleiten, wenn man auf dieser gerade telefoniert. Dann ist bei vielen Tarifen das sogenannte Makeln möglich und man kann zwischen beiden Anrufen hin und her wechseln oder beide Gespräche zur Konferenz verbinden.

DatenübertragungFrequenzenMax. Down-/Upload
LTE, HSPA+, GPRS 4G: 800 / 1800 / 2600 MHz300 Mbit/s
3G: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz50 Mbit/s
2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Bewertung Internet
94,8%

SIM-Karten

Für dieses Lumia Modell ist das Format „Nano-SIM“ erforderlich. Wie kann man die SIM-Karte ins Lumia 950 einlegen? Dieses Video zeigt es sehr detailliert, damit man es nicht nach dem Kauf selbst testen muss.

Formate & Stecksplätzer
SIM 1Nano-SIM
SIM 2Nano-SIM
Bewertung SIM-Slots
100%

Speicher und Leistung

Mit 3 GB RAM liegt der Arbeitsspeicher im Bereich der Oberklasse. Inzwischen sind 4 GB bei Flaggschiffen Standard, einzelne Geräte bieten sogar bereits 6 GB. Auch der interne Speicher fällt mit 32 GB gut, aber nicht überragend aus. Immerhin lassen sich per microSD-Karte bis zu 200 GB nutzen.

  • Falls man alle Dateien direkt auf dem Handy haben will, etwa Fotos, Videos, Songs, der kann damit sicher den Großteil seines Bedarfs abdecken.
  • Wer das Lumia 950 mit Vertrag und Internet Flat kauft, kann ohnehin über viele Services mobile Songs oder Radio streamen, Videos abrufen usw.
HauptprozessorHexa-Core Snapdragon 808 Taktfrequenz1,8
Grafik-CoprozessorAdreno 418 Benchmark (Antutu)47390
Speicher3 GB RAM32 GB ROMbis zu 200 GB (via microSD-Karte)
Bewertung Leistung
65,2%

Akku

Mit 3000 mAh ist die Akkukapazität gut bemessen – aufgrund der hohen Pixelmenge und des großen Displays ist der Verbrauch auch bei leichteren Arbeiten im Vergleich relativ hoch. Hinzu kommt, dass der Prozessor keine Spareinstellungen wie einige Octa-Core Chips ermöglicht, bei denen teils nur 4 sparsame Kerne zum Einsatz kommen, wenn wenig Leistung gefordert ist.
Das Aufladen entspricht ebenfalls dem aktuellen Flaggschiff-Trend. Wer also nicht das beigelegte USB-C-Ladekabel verwenden will, kann den Akku auch drahtlos mit Energie versorgen. Wenn es ganz schnell gehen soll, kann man den Akku wechseln – ein Vorteil im Vergleich zu den meisten Phones mit Metall-Unibody: Es ist aber nur ein Akkublock im Lieferumfang enthalten.
Akkukapazität3000 mAh
Maximale Gesprächszeit1380 Minuten
Maximale Standbyzeit17280 Minuten
SchnellladefunktionJa
Bewertung Akku
94,6%

Verfügbarkeit

Das 950 Dual-SIM ist inzwischen im Handel bei vielen Anbietern erhältlich. Der Verkaufsstart war für Anfang Dezember 2015 geplant und hat am 4.12. stattgefunden.

Vorteile
  • Continuum: An Monitor andocken, ähnlich einem Laptop
  • Brillantes Quad-HD Display
  • Sehr gute Frontkamera
Nachteile
  • Windows Phone wird von Microsoft für Privatkunden nicht weiterentwickelt
  • Weniger App-Auswahl als bei Android & iOS
  • Leistung ist für eine ernsthafte Nutzung mit Monitor zu gering
Auf einen Blick
GesamtwertungDisplayKamerasInternetSIM-SlotsLeistungAkku
85,4%
97,8%
69,8%
94,8%
100%
65,2%
94,6%

Technik und Handydetails

EigenschaftWert
BetriebssystemWindows 10 (-)
Bildschirm
Display / Bilddiagonale 5,2 AMOLED
Bildauflösung2560 x 1440 Pixel, 564 ppi
Kameras
Hauptkamera20,0
Frontkamera5,0
Mobilfunk
SIM 1Nano-SIM
SIM 2Nano-SIM
ÜbertragungsstandardsLTE, HSPA+, GPRS
Unterstützte FrequenzenLTE / 4G: 800 / 1800 / 2600 MHz
UMTS / 3G: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
GSM / 2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Leistung
Speicher3 GB RAM Arbeitsspeicher
32 GB interner Speicher
bis zu 200 GB (via microSD-Karte)
ProzessorHexa-Core Snapdragon 808 mit 1,8 Taktfrequenz
Grafik-EinheitAdreno 418
Benchmark-Test47390 (Antutu)
Akku 3000 mAh
Gehäuse
Maße14,5 x 7,3 x 0,82 cm cm
Gewicht150 g
Weitere Ausstattung
Sensoren
  • Barometer
  • 3D-Lagesensor
  • Annäherung
  • Umgebungslicht
  • Beschleunigungs
  • SensorCore
  • Kompass (Magnetometer)
Sonstiges
  • Continuum: Lumia 950 per separat erhältlichem Dock an einen Monitor anschließen, und das Smartphone zeigt geeignete Apps in einer Desktop-Version an.

Anbieter Preis  
Allyouneed 399,95 €