Dual-SIM Handy Test » Hersteller » Lenovo Dual-SIM Handys

Lenovo Dual-SIM Handys

Lenovo Handys gibt es gewissermaßen dreimal: Zum einen die Modelle, die als Lenovo Smartphones verkauft werden. Zum anderen hat das chinesische Unternehmen 2014 die Motorola Handy-Sparte übernommen und einige „Moto“ Dual-SIM Smartphones vorgestellt. Außerdem vermarktet es die Untermarke „ZUK„. Erfahren Sie hier, wie gut Lenovo, ZUK und Motorola Dual-SIM Handys im Test waren oder im Vergleich abschneiden. Support gesucht? Hier finden Sie Infos zu Lenovo Service & Hotline.

Lenovo, ZUK, Motorola: Handys im Vergleich

1. Platz: Lenovo Vibe Z2 Pro

Lenovo Vibe Z2 Pro Test/Bericht

Lenovo Vibe Z2 Pro

  • Android 4.4
  • 6,0 Zoll, 2560 x 1440 Pixel
  • 16,0 Megapixel
  • LTE, HSPA+, GPRS
  • Quad-Core Qualcomm Snapdragon MSM8974AC
69,1%
ab 325,99 €
ab 325,99 €

2. Platz: Lenovo Moto G5

  • Android 7.0
  • 5,0 Zoll, 1920 x 1080 Pixel
  • 13,0 Megapixel
  • LTE, HSPA+, GPRS
  • Octa-Core Snapdragon 430
68,4%
ab 138,90 €
ab 138,90 €

3. Platz: Lenovo Moto G4 Play (Dual-SIM)

  • Android 6.0.1
  • 5,0 Zoll, 1280 x 720 Pixel
  • 8,0 Megapixel
  • LTE
  • Quad-Core Snapdragon 410
60,0%

Alle technischen Angaben: Hersteller- oder Händler-Angaben, Bewertungen aus den einzelnen Testberichten. Die Preise werden automatisch aktualisiert, können aber in Einzelfällen aus technischen Gründen abweichen oder sich seit dem letzten Abruf geändert haben.

  Zur Lenovo Bestenliste

Sortiment in Deutschland und Import

In Deutschland sind längst nicht alle Lenovo Dual-SIM Modelle erhältlich. Der chinesische Hersteller vertreibt hier vor allem seine Mittelklasse-Handys. Wer High-End Geräte der Marke sucht, wird oft nur bei freien Importeuren fündig. Wir binden in unseren Preisvergleich daher auch solche Anbieter ein.

Lenovo Dual-SIM Smartphones: Tests & Berichte

Lenovo Moto G5

Lenovo Moto G5
Das Lenovo Moto G5 soll an den Erfolg seines Vorgängers Moto G4 (Test) anknüpfen. Im Moto G5 Test haben wir geprüft, ob das Dual-SIM Handy dafür genug bietet. Jetzt über seine Stärken und Schwächen informieren: speziell im Vergleich zu anderen Geräten seiner Preisklasse wie  Samsung Galaxy J5 Duos (Test) und Huawei P9 Lite (Test).

Lenovo Moto G4 Play (Dual-SIM)

Lenovo Moto G4 Play Test/Bericht
Mit dem G4 Play erweitert Lenovo die Moto-Reihe zugeleich um ein Einstiegsmodell und um ein Dual-SIM Handy. Worauf muss man verzichten, wie gut ist das G4 Play im Test - und lohnt sich der Kauf zum vergleichsweise niedrigen Preis? Mit normaler HD Auflösung auf 5,0 Zoll Bilddiagonale bietet das G4 Play noch eine gute Schärfe.

ZUK Z1

ZUK Z1 (Lenovo) Test/Bericht
Das ZUK Z1 ist das erste Smartphone der relativ neuen Marke "ZUK" von Lenovo. Der 5,5 Zoll große Vorgänger des ZUK Z2 soll es mit der riesigen Konkurrenz in der Mittelklasse aufnehmen. Und geschenkt wird sich in dieser Liga nichts - vor allem in China, dem Heimatmarkt dieses Modells.

Lenovo Vibe Z2 Pro

Lenovo Vibe Z2 Pro Test/Bericht
Mit dem Vibe Z2 Pro bringt Lenovo das erste Dual-SIM Phablet mit 2K-Display! Klingt stark, und die Vorfreude auf einen Test ist definitiv schon da – denn auch alle anderen Daten machen auf dem Papier einen sehr guten Eindruck. Genauso wie das edle und mit 7,7 mm extrem flache Design.

Lenovo & ZUK Handys im Vergleich

Lenovo Handy Bewertung Display System Zweiter SIM-Slot Kameras Speicher Preis ohne Vertrag
Lenovo Vibe Z2 Pro
Lenovo Vibe Z2 Pro Test/Bericht
69,12 % 6,0 Zoll
2560 x 2560 Pixel
490 ppi
Android 4.4 Micro-SIM 16,0 +
5,0 Megapixel
3 GB RAM
32 GB intern
325,99 €
Lenovo Moto G5
Lenovo Moto G5
68,36 % 5,0 Zoll
1920 x 1920 Pixel
441 ppi
Android 7.0 Nano-SIM 13,0 +
5,0 Megapixel
2 GB RAM
16 GB intern
138,90 €
Lenovo Moto G4 Play
Lenovo Moto G4 Play Test/Bericht
60 % 5,0 Zoll
1280 x 1280 Pixel
294 ppi
Android 6.0.1 Micro-SIM 8,0 +
5,0 Megapixel
2 GB RAM
16 GB intern
133,98 €
Lenovo ZUK Z1
ZUK Z1 (Lenovo) Test/Bericht
59,37 % 5,5 Zoll
1920 x 1920 Pixel
403 ppi
Android 5.1 Nano-SIM 13,0 +
8,0 Megapixel
3 GB RAM
64 GB intern
269,99 €

Mehr über das Unternehmen Lenovo

Neben seinen Smartphone-Serien bietet Lenovo auch Smartwatches an.

Lenovo Dual-SIM Handys: Test/Bericht
Logo der Dual-SIM Handys von (c) Lenovo

Beispiel hierfür ist die Motorola Moto 360, eine klassisch anmutende Smartwatch mit integriertem Fitnesstracker. Bekannter ist Lenovo jedoch für seine breite Produktpalette an Computern. Nach der Übernahme der Computer-Sparte von IBM ist Lenovo schnell zum größten PC-Hersteller Chinas aufgestiegen. Doch damit nicht genug: der Konzern ging eine Partnerschaft mit Motorola ein. So hat die sich Marke durch Lenovo Smartphones und PCs weltweit etabliert.

  1. Lenovo wurde 1984 in China gegründet und verkaufte zunächst Geräte von IBM und anderen namhaften Marken. Später kamen eigene PCs hinzu.
  2. 2005 übernahm Lenovo die Computersparte von IBM für 1,75 Mrd. US-Dollar.
  3. Nach und nach folgten weitere Übernahmen. Lenovo fusionierte mit NEC und erreichte eine Mehrheitsbeteiligung bei der Medion AG.
  4. 2014 kaufte Lenovo sowohl Motorola Mobility als auch einen Teil der Server-Sparte von IBM.

Lenovo Dual-SIM Handy Support & Hotline

Lenovo bietet sowohl Online-Support als auch telefonischen Kundendienst an. Ist man im Besitz eines Lenovo Smartphones, kann man über die Seriennummer auf der Internetseite Hilfe über etwa FAQ’s etc. erhalten.

Lieber Hotline statt online? Telefonisch kommt man hier weiter:

  • https://www3.lenovo.com/de/de/contact/

Lenovo Online-Service: Hilfe und FAQ

  • https://lenovomobilesupport.lenovo.com/de/de/
  • https://mobilesupport.lenovo.com/us/en/

Support zum eigenen Gerät – z.B. Downloads und Updates:

  • https://support.lenovo.com/de/de/

Garantie und deren Laufzeit für Lenovo Handys online abfragen.

  • https://lenovomobilesupport.lenovo.com/de/de/warrantylookup

ZUK – Lenovos jüngste Tochter

ZUK heißt einer der jüngsten Smartphone-Hersteller auf dem Markt. Dahinter versteckt sich Lenovo. Der chinesische Konzern schuf 2015 die Marke und orientiert sich an der Mittelklasse, ein hart umkämpftes Terrain. Da Lenovo der größte PC-Hersteller Chinas und den Smartphone-Markt aufrollen will, lohnt sich ein genauer Blick auf die Untermarke.

Modellpalette

Bisher gibt es nur eine Modellreihe: Die Z-Serie. Sie bietet in erster Linie ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das sich sehen lassen kann. Bei einigen Smartphones muss man allerdings auf das LTE-Band 20 verzichten, hat also in ländlicheren Regionen und sogar manchen Städten keinen LTE-Zugriff. Dafür erhält man Leistung satt, starke Akkus und gefälliges, schlichtes Design. Die Cyanogen OS, die das Z1 für den einen oder anderen zum Smartphone der Wahl gemacht hat, wurde nicht in die Z2-Reihe übernommen.

ZUK Handys: Interessante Ausstattungs-Details

3-in-1-Home-Button

ZUK hat mit diesem Feature einen Homebutton geschaffen, der multifunktional ist. Hierin verbirgt sich nicht nur der Fingerabdrucksensor sowie der „klassische“ Homebutton. Darüber hinaus sind in der zentralen Taste am unteren Ende des Displays auch die „zurück“ sowie die „zuletzt benutzt“ Tasten vereint. Durch die Stärke des Drucks oder gewisse Gesten lässt sich so das Gerät einfacher und handlicher bedienen, auch wenn man sich zunächst daran gewöhnen muss.

Cyanogen OS

Dieses auf Android basierende Betriebssystem ist in Deutschland noch nicht allzu verbreitet, bietet aber dennoch einige Vorzüge. So lässt sich das Smartphone personalisierter einrichten, bezüglich Home Screen, Benachtigungs-LED etc. Doch vor allem in puncto Sicherheitseinstellungen bietet Cyanogen mehr als das „klassische“ Android: SMS lassen sich verschlüsseln, Anrufe als Spam identifizieren und die Berechtigungen der Apps stärker regulieren.

USB-Type-C

Dieser USB-Anschluss lässt sich in jede Richtung einstecken. Und Datenübertragung sowie das Laden gehen wesentlich schneller als beim Vorgänger. Schnelle Übertragungsraten sind jedoch vom Datenübertragungsprotokoll abhängig: Das aktuellste ist USB 3.1, dem Hersteller ist jedoch selbst überlassen, welchen Controller sie verbauen.

QuickCharge

Qualcomm hat die Technologie zum Laden überarbeitet. Die Ladeleistung ist durch Anpassung der Spannung inzwischen deutlich höher. So kann ein leerer Akku nach weniger als einer Stunde zu einem guten Teil wieder geladen sein. ZUK Handys bieten bereits die QuickChargeVariante 3.0 (im Z2).

Mehr zu ZUK

Lenovo gründete ZUK am 28. Mai 2015. Gründer waren Alex Chén Yu, Cháng Chéng (ehemaliger Vizepräsident der Lenovo Corporation, danach CEO von ZUK) und Chén Xùdong. Zwar handelt es sich um eine Tochterfirma, doch soll sie als unabhängige Marke handeln. Allerdings verzichtet Lenovo nicht auf das eigene Logo auf den Lieferboxen. Die Trennung der beiden Brands scheint also relativ uneinheitlich zu sein. Sitz der Untermarke ist Peking.

ZUK Kontakt & Kunden-Support

Wer Fragen zu oder Probleme mit einem ZUK Handy hat, kann sich über folgenden Link mit der Kundenbetreuung in Verbindung setzen:

  • http://www.zukmobile.cc/contacts/