Dual-SIM Handy Test » Huawei » Huawei Ascend P7 Single-SIM

Huawei Ascend P7 Single-SIM

Huawei Ascend P7

  • Android 4.4.2
  • 5,0″ (12,7 cm) Full-HD Display, 1920 x 1080 Pixel
  • LTE, UMTS, HSPA+, WLAN
  • 1,8 GHz Quad-Core Prozessor

 

n.v.

Im Huawei Ascend P7 Test nehmen wir das Flaggschiff des chinesischen Herstellers genau unter die Lupe.

Der Grund dafür, das Smartphone im Rahmen von Dual-SIM Tests zu checken, ist die Verfügbarkeit desselben Modells mit 2 SIM-Karten in China. Entgegen den ersten Ankündigungen ist das Ascend P7 auf dem deutschen Markt jedoch nicht als Dual-SIM Handy erhältlich.

Huawei Ascend P7 EISA Best Product 2014-2015
Gewinner des EISA Award: Das Ascend P7

Natürlich ist noch möglich, dass Huawei die Doppel-SIM Version nachträglich in Deutschland vermarkten wird. Die Chancen dafür sind aber nicht allzu hoch. Vermutlich wird es wohl ähnlich wie beim Galaxy S5 Duos und ähnlichen Modellen nur über einen direkten Import möglich sein, hierzulande die Huawei Ascend P7 Dual-SIM Version zu erhalten.

Das einzige Highend Dual-SIM Smartphone mit offiziellem Vertrieb in Deutschland ist damit derzeit das HTC One M8 Dual.

Davon ab: das Modell ist ein sehr günstiges Einstiegsgerät in die Klasse der Highend-Phones, und kann vor allem durch (gar nicht negativ gemeint) Äußerlichkeiten punkten: Ein sehr geringes Gewicht gegenüber S5, M8, Z2 & Co sowie ein eleganter Aluminium-Rahmen und ein leuchtendes, farbintensives 5,0″ Full-HD Display.

Übrigens: Der EISA Award für das „Best Product 2014-2015“ in der Kategorie „Consumer Smartphone“ ging an – Trommelwirbel – das Huawei Ascend P7.

Das Unboxing: Huawei präsentiert sein neues P7

Hua-wer?

Auch wenn viele beim Namen Huawei sicher noch immer vor allem ein Fragezeichen vor sich sehen: Tatsächlich ist dieser chinesische Konzern hinter Samsung und Apple der weltweite Produzent mit den meisten verkauften Smartphones. Allerdings nur knapp verfolgt von gleich mehreren anderen Anbietern.

In Deutschland machte Huawei zuletzt mit zwei Dingen von sich reden: Das Ascend P6 als günstiges und extrem flaches 4,7″ Android Handy mit Aluminiumrahmen – und mit der Ausstattung des BVB-Stadions mit WLAN (dadurch bewerkstelligte Huawei nach eigenen Angaben das größte WLAN System überhaupt, gemessen nach der gleichzeitigen Nutzung von ca. 40.000 Usern). Auch in Sachen Netztechnik und Infrastruktur ist Huawei ein großer „Global Player“.

Ascend P7 in China standardmäßig als Dual-SIM Modell

Aber damit genug über das Unternehmen, viel wichtiger und interessanter für alle Freunde gepflegter 2-SIM-Handys: Das neue Oberklasse Modell Ascend P7 gibt es auch als Dual-SIM Android Phone, ähnlich wie das Samsungs Galaxy S5 Duos, das in einzelnen Märkten wie China als Variante mit zweitem SIM-Slot auf den Markt gekommen ist. Wer ein solches Modell nutzen möchte, muss allerdings einen geeigneten Importeur finden, denn der Hersteller selbst bietet das Gerät in Deutschland nicht mit 2 Slots an – vielmehr ist der in China wahlweise für microSDs oder SIMs verwendbare 2. Einschub im deutschen bzw. europäischen Modell ausschließlich für die microSDs zu nutzen.

Ascend P7 als Dual-SIM Version – vorerst in Deutschland nicht verfügbar

Das neue Flaggschiff des drittgrößten Smartphone Herstellers der Welt wird in vielen Ländern, aber nicht in Deutschland auch als Dual-SIM Handy auf den Markt kommen! Daher berichten wir zwar über seine Fähigkeiten und Ausstattung, werden es nach dem Test nicht in unsere Bestenliste aufnehmen können. Immerhin sind die Handydaten spannend für alle Fans von Handys für 2 SIM-Karten: mit Full-HD Bildauflösung, LTE für mobiles Highspeed-Internet und NFC bringt der Neuling die Standards mit, die für ein echtes Highend-Modell Voraussetzung sind.

Flaggschiff mit 2 SIM-Slots abgesagt

Hätten sich die ursprünglichen Erwartungen erfüllt, hätte man sich zurecht gefragt: Wie kommt Huawei auf die Idee, während andere Großserienhersteller ihre Premium-Handys reihenweise als Mono-SIM Modelle auflegen? Denn viele Märkte, gerade die europäischen, sind nicht sehr Dual-SIM affin. Dennoch schien die Möglichkeit nicht unrealistisch: Zum einen ist Huawei sicher deshalb ein bisschen mehr Dual-SIM affin, weil die Marke schon mit diversen Dual-SIM Handys im Test aufgefallen ist, z.B. dem Huawei Ascend G700 (Test) oder dem inzwischen schon etwas älteren Ascend G525 (Test).

Zweite Rufnummer – oder lieber mehr Speicher?

Huawei P7 TestZum anderen muss man sagen, dass die Firma den 2. SIM-Slot auch in der 2-SIM Variante so ein bisschen versteckt im neuen P7 untergebracht hat – sodass sich die beiden Versionen Mono <-> Dual auch ohne großen Produktionsaufwand herstellen lassen.

Was heißt hier versteckt? Nun, man muss sich als Nutzer selbst als Käufer der Doppel-SIM Version ärgerlicherweise entscheiden, ob man eine zweite SIM oder eine Speicherkarte einlegen will: Beide Slots liegen nämlich unter derselben Abdeckung (bzw. genauer gesagt werden Sie über denselben Tray-Slider befüllt). Und beide Steckplätze gleichzeitig zu nutzen, geht leider nicht.

In Deutschland wird es also bei der auch im Ascend P6 verwendeten Bauweise bleiben: Der eine SIM-Tray nimmt ausschließlich eine Micro SIM-Karte auf, der zweite SIM-Tray ausschließlich eine microSD-Speicherkarte.

Einschränkung oder Lappalie?

Wer selber ein P7 importieren möchte und sich überlegt, ob ihm die Entweder-Oder-Wahl 2 SIMs oder 1 Speicherkarte zu unpraktisch erscheint: Das ist natürlich Geschmackssache. Andererseits: Eine Speichererweiterung per microSD ist nun auch kein Zwang oder unabdingbar nötig. Sie bietet definitiv Vorteile, aber auch ohne lässt sich ein Smartphone mit gut dimensioniertem internem Speicher schließlich problemlos einsetzen. Und mit 2 GB RAM sowie 16 GB ROM ist das Huawei Modell vermutlich solide ausgestattet – ein detaillierter Test wird das näher untersuchen, falls Huawei das Modell doch noch bei uns vermakrten wird.

Man kann aber dem P7 mit zwei SIM-Slots sicher nicht vorwerfen, kein vollgültiges Dual-SIM Modell zu sein. Vielleicht eins, das ein bisschen mit angezogener Handbremse in Richtung 2 SIM-Nutzung gestartet ist, aber bis auf den merkwürdigen Verzicht auf externe Speicherkarten sonst keine Einschränkungen mit sich bringt.

Technik & Details

Betriebssystem: Android™ 4.4.2 + Emotion UI 2.3
Display: 12,7 cm (5 Zoll) In-cell LCD-Display mit 1920 x 1080 px
Mobilfunk, Internet und andere Verbindungen

  • 2G (GSM) mit 850/900/1800/1900 MHz
  • 3G (UMTS / HSPA+) mit 850/900/1900/2100 MHz für maximal 42 Mbit/s (Download), 5,76 Mbit/s (Upload)
  • 4G (LTE) mit 800/900/1800/2100/2600 MHz für maximal 150 Mbit/s (Download), 50 Mbit/s (Upload)
  • WLAN: 802.11 b/g/n
  • Bluetooth 4.0 (BLE support)
  • DLNA
  • NFC

SIM-Karten:

  • Deutschland: 1x Micro-SIM
  • Ausgewählte andere Staaten: 2x Micro-SIM

Kamera

  • Rückseite: 13 Megapixel mit Autofokus, LED-Blitz, Videolicht
  • Front: 8 Megapixel

Anschlüsse:

  • 3,5 mm Stereo-Buchse
  • micro USB

Sensoren:

  • GPS / A-GPS /Glonass
  • Näherung
  • Umgebungslicht
  • Beschleunigung
  • Kompass
  • Gyroscope

Rechenleistung & Speicher

  • Prozessor: 1,8 GHz Quad-Core-Prozessor
  • Grafikprozessor: Mali 450MP
  • 2 GB RAM
  • 16 GB ROM
  • Erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD™
  • Online-Speicher („Cloud“): 20 GB Bitcasa infinite Drive mit Auto-Upload

Akku

  • Li-Polymer 2.500 mAh
  • Standby:Bis zu 404 h (2G) / 422 h (3G) / 404h (4G)
  • Sprechdauer: Bis zu 1340min (2G) / 840 min (3G) / n.n.

Maße & Gewicht

  • 139,8 x 68,8 x 6,5 mm
  • 124 g