Dual-SIM Handy Test » HTC » HTC U Ultra Dual-SIM

HTC U Ultra Dual-SIM

Das HTC U Ultra Dual-SIM ist das neue Topmodell unter den HTC Handys. Die U-Reihe ersetzt die One-Serie, wobei es neben dem „Ultra“ noch weitere Modelle gibt – die aber in Ausstattung und Leistung unterhalb angesiedelt sind. Besonders auffällig schon im kurzen Ultra-Test ist das zusätzliche Display über dem eigentlichen Bildschirm – das ist praktisch, erinnert aber an das LG V20 Dual-SIM. Wie gut ist das U Ultra im Vergleich zu den besten Dual-SIM Smartphones der anderen Hersteller? Alle Infos und unsere Wertung auf einen Blick.

U Ultra Dual-SIM im Vergleich

HTC U Ultra Dual-SIM Test
Platz 17
der Bestenliste
Platz 40
bei Preis/Leistung
Kundenmeinung
nicht vorhanden
Anbieter Preis Werbung
eGlobal Central 286,99 €

U Ultra Dual-SIM im Vergleich

HTC U Ultra Dual-SIM Test
Anbieter Preis Werbung
eGlobal Central 286,99 €
17. Platz der Bestenliste
40. Platz Preis/Leistung
Kundenmeinung
nicht vorhanden
  Vorteile

    • Zusatz-Display
    • Hohe Rechenleistung
    • Sehr gute Ausstatung

  Nachteile

    • Breiter Rahmen ums Display
    • Glas-Oberfläche sehr anfällig für Fingerabdrücke

Eigenschaften
  • Android 7.0 Betriebssystem
  • 5,7" Display, 2560x1440 px, 513 ppi
  • Mobilfunk: LTE, HSPA+, GPRS
  • Kameras: 12,3 + 16,0 Megapixel

Display

Das 5,7 Zoll Display ist auf aktuellem Stand und bietet mit Quad-HD eine brillante Bildqualität. Obwohl AMOLED-Screens allgemein als farbintensiver gelten, überzeugt die Darstellung auf dem Ultra durchweg. Auch die Farbtreue ist exzellent – sie liegt bei über 92%. Hier leistet sich das Flaggschiff also keine Schwächen.

Auffälliger ist aber das Zusatzdisplay, das über dem Haupt-Screen liegt, aber etwas schmaler ist. Mit 160 x 1040 Pixeln ist es ebenfalls unglaublich exakt und zeigt Farben leuchtend an. Seine Funktion: Es zeigt anhand einer Art künstlichen Intelligenz Nachrichten oder Erinnerungen diverser (auswählbarer) Apps an.

Bilddiagonale5,7 ZollDisplay-ArtIPS LCD Quad-HD Display + Zusatzdisplay
Bildauflösung2560 x 1440 PixelSchutzCorning Gorilla Glass 5
Pixeldichte513 ppiDisplay-Anteil
der Frontseite
68 %
Bewertung Display
89,6%

Betriebssystem

BetriebssystemAndroid 7.0NutzeroberflächeHTC Sense

Design

Wer erinnert sich noch? Mit dem „One“ hat HTC vor Jahren als erster Hersteller ein Smartphone mit Aluminium-Unibody präsentiert. Und das U Ultra bietet eine neue Revolution. Nur dass man inzwischen hochwertige Materialien bei Handys gewohnt ist – und die Überraschung weniger groß ausfällt.

Vorder- und Rückseite bestehen aus (Gorilla) Glas – und sind mehrschichtig gefärbt. Nur der Außenrahmen ist aus Metall. Im ausgiebigen Härte-Test von ComputerBild hat sich das Material aber tadellos geschlagen. Über 100 Stürze aus 80 cm Höhe zeigten keine Beschädigungen.

Uns ist zudem aufgefallen: Die Farbtiefe ist durch die mehrlagige Glasoberfläche enorm. Und je nach Blinkwinkel schimmern sowohl die bunten als auch die schwarzen HTC U Ultra Versionen immer wieder in anderen Tönen. Unser subjektiver Favorit ist die blaue Variante, ein echter Hingucker.

Etwas enttäuschend ist der breite Rahmen rund um das Hauptdisplay. Während andere Hersteller diesen Rand auf Winzigkeiten reduzieren – z.B. das Galaxy S8 (Test) – ist das Ultra hier eher klobig anzusehen. Trotz seines ohnehin großen Displays und des Randes lässt es sich aber gut in der Hand halten. Das liegt daran, dass es an allen Rändern abgerundet ist. So wirkt es auch weniger groß, als es tatsächlich ist.

Maße16,24 x 7,98 x 0,80 cmGewicht (inkl. Akku)170 GrammIP

Kamera

Die Kamera ist zwar laut Papierwerten nicht gerade herausragend – durch die großen Sensoren und diverse Hilfsalgorithmen sind aber gerade bei guten Lichtverhältnissen großartige Aufnahmen möglich. Bei Dunkelheit hat das Ultra allerdings Schwächen.

HauptkameraFrontkamera
Kameraauflösung12,3 Megapixel16,0 Megapixel
Blendef/1.8 f/
AusstattungDual-LED, HDR, optischer Stabilisator
Bewertung Kameras
55,5%

Mobiles Internet

Das Ultra beherrscht alle drei in Deutschland üblichen LTE-Frequenzen. Sofern man also entsprechenden Empfang hat – was von Provider und Netzabdeckung abhängt – kommt das HTC Flaggschiff mit allen Bändern zurecht: 800, 1800 und 2600 MHz sind nutzbar.

DatenübertragungFrequenzenMax. Down-/Upload
LTE, HSPA+, GPRS 4G: 800 / 1800 / 2600 MHz600 Mbit/s
3G: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz100 Mbit/s
2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Bewertung Internet
100%

SIM-Slots

Beim HTC U Ultra Dual-SIM muss man sich entscheiden: Entweder eine zweite SIM-Karte – oder eine microSD-Speicherkarte. Beides gleichzeitig geht nicht, weil beide Karten in dieselbe Position eingelegt werden. Da das Ultra (je nach Version) 64 oder 128 GB internen Speicher bietet, kann man auf die microSD allerdings eher verzichten als bei manchem knapp bemessenen Einsteigerhandy.

Nutzt man sowohl SIM1 als auch SIM2, sind beide parallel auf Empfang. Nimmt man auf einer der Karten einen Anruf entgegen (oder ruft jemanden an), ist die andere Nummer solange nicht erreichbar.

Dieses Prinzip heißt Dual-SIM Standby. Legt man auf der genutzten Verbindung wieder auf, sind wieder beide Karten gleichzeitig auf Empfang. Anrufe und SMS kann man jederzeit von einer beliebigen Karte aus starten.

Formate & Stecksplätzer
SIM 1Nano-SIM
SIM 2Nano-SIM in Hybrid-Slot
Bewertung SIM-Slots
50,0%

Leistung

Hauptprozessor Taktfrequenz
Grafik-Coprozessor Benchmark (Antutu)
Speicher RAM ROMbis (via microSD-Slot)
Bewertung Leistung
75,9%

Akku

Praktisch ist der USB Typ-C Anschluss: Erstens kann man das Ladekabel immer anstecken, egal wie herum man es hält. Und zweitens ist die Ladegeschwindigkeit sehr hoch. Ähnlich wie Apple verzichtet allerdings auf einen Klinkenstecker. Somit muss man ein Kabel-Headset ebenfalls am Typ-C Anschluss anstecken. Gleichzeitiges Laden und Musik-Hören ist also nicht möglich – außer man verwendet einen Bluetooth-Kopfhörer.

Nicht enthalten ist drahtloses Laden – etwas enttäuschend für ein Flaggschiff von 2017, auch angesichts des hohen ursprünglichen Preises. Vor allem aber, wenn man sich das Innere des U Ultra ansieht: Dort sind die Halterungen verbaut, die normalerweise die Induktions-Ladeeinheit aufnehmen – aber diese fehlt. Anscheinend war die Funktion eingeplant, wurde dann aber vor Produktionsbeginn doch nicht verwirklicht.

Akkukapazität mAh
Maximale Gesprächszeit Minuten
Maximale Standbyzeit Minuten
Schnellladefunktion
Bewertung Akku
70,5%

Fazit

Vorteile
  • Zusatz-Display
  • Hohe Rechenleistung
  • Sehr gute Ausstatung
Nachteile
  • Breiter Rahmen ums Display
  • Glas-Oberfläche sehr anfällig für Fingerabdrücke

 Bewertung HTC U Ultra Dual-SIM nach Eigenschaften

Display
89,6%
Kamera
55,5%
Internet
100%
SIM-Slots
50,0%
Leistung
75,9%
Akku
70,5%
Gesamtwertung
76,9%

Technik und Handydetails

EigenschaftWert
BetriebssystemAndroid 7.0 (HTC Sense)
Bildschirm
Display / Bilddiagonale 5,7 IPS LCD Quad-HD Display + Zusatzdisplay
Bildauflösung2560 x 1440 Pixel, 513 ppi
Kameras
Hauptkamera12,3
Frontkamera16,0
Mobilfunk
SIM 1Nano-SIM
SIM 2Nano-SIM in Hybrid-Slot
ÜbertragungsstandardsLTE, HSPA+, GPRS
Unterstützte FrequenzenLTE / 4G: 800 / 1800 / 2600 MHz
UMTS / 3G: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
GSM / 2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Leistung
Speicher RAM Arbeitsspeicher
interner Speicher
bis zu per microSD-Karte
Prozessor mit Taktfrequenz
Grafik-Einheit
Benchmark-Test (Antutu)
Akku mAh
Gehäuse
Maße16,24 x 7,98 x 0,80 cm
Gewicht170 g
Weitere Ausstattung
Sensoren
  • Fingerabdrucksensor
  • Beschleunigung
  • Gyroskop
  • Helligkeit
  • Annäherung
  • Kompass (digital)
Sonstiges

Anbieter Preis Werbung
eGlobal Central 286,99 €