Dual-SIM Handy Test » HTC » HTC One M9: Kein Dual-SIM

HTC One M9: Kein Dual-SIM

Pünktlich am 1. März 2015 hat HTC das HTC One M9 vorgestellt. Ein Nachfolger des HTC One M8 Dual-SIM für 2 SIM-Karten kam leider nicht in den Handel.

One M9 (Single-SIM) im Vergleich

HTC One M9
Platz
der Bestenliste
Platz
bei Preis/Leistung
Kundenmeinung

One M9 (Single-SIM) im Vergleich

HTC One M9
. Platz der Bestenliste
. Platz Preis/Leistung
Kundenmeinung
  Vorteile

    • Sehr gute Lautsprecher
    • Hochwertige Materialien

  Nachteile

    • Kein Dual-SIM
    • Android-Version

Eigenschaften
  • Android 5.0 Betriebssystem
  • 5,0" Display, 1920x1080 px, 441 ppi
  • Mobilfunk: LTE, HSPA+, GPRS
  • Kameras: 20,0 + Megapixel

HTC M9: High-End Ausstattung

Einladung zum HTC One M9 bzw. Hima-Dual-SIM Unboxing Event
Die Einladung zum Unboxing-Event in Barcelona. Dort wurde am 1.3. das HTC One M9 präsentiert. Alle Bilder: (c) HTC

Natürlich wird auch dieses Gerät in der obersten Smartphone-Riege mitspielen. Nachdem es zu den vorigen Topmodellen des taiwanesischen Herstellers – HTC One M7 und M8 jeweils auch Highend Dual-SIM Versionen gegeben hat, war dies beim M9 nicht mehr der Fall. Bevor sich das herausstellte, hatten wir hier bereits einige Spekulationen und Gerüchte zusammengestellt. Demnach sollte das One M9 / Hima Dual-SIM folgende Ausstattung haben. Inzwischen sind diese Hinweise natürlich von den Fakten überholt. Die tatsächlichen Eigenschatfen des One M9 finden Sie unten in der Datentabelle.  Hier aber zunächst die Vermutungen vor dem ausgebliebenden Verkaufsstart des One M9 Dual:

  • Bildschirm: Mit einem 5 Zoll Full-HD Display (Gerüchte über ein 5,2 Zoll Display kursieren ebenfalls, könnten aber auch eine andere Handyversion betreffen) behält das Smartphone die aktuelle Größe bei und beteiligt sich nicht weiter am „Wachstumskurs“ hin zu „5 + x“ Zoll Phablets.
  • Kameras: Hauptkamera mit 20,7 Megapixel, ob eine spezielle Selfie-Kamera mit Weitwinkel und ähnlichen Trend-Funktionen hinzukommt, ist noch unklar. Auf der Rückseite scheint sich HTC vom Ultrapixel Konzept des M8 zu verabschieden, aber seine Dual-Kamera für nachträglichen Fokus scheint der Nachfolger wohl beizubehalten. Die Ultrapixel Technik wandert dafür anscheinen in die Front-Kamera, wo sie für eine bessere Ausnutzung des Umgebungslichts sorgen könnte.
  • Betriebssystem: Android Lollipop gilt als gesetzt, und ganz genau dürfte die Version Android 5.0.2 zum Einsatz kommen. Das OS wird mit ziemlicher Sicherheit wie immer um die HTC Sense Nutzeroberfläche erweitert. Eventuell soll es das Smartphone alternativ auch mit Windows Phone und Office geben. Immerhin ist HTC einer der wenigen Hersteller, die schon länger Windows Phone Handys im Sortiment haben
  • Mobilfunk: LTE ist dabei, aber nicht wie bislang in der Kategorie 4, sondern in Category 6. Das ermöglicht bis zu 300 Mbit/s Downloads.
  • Prozessor: Nach inzwischen diversen Leaks deutet sich ein Snapdragon 810 Octa-Core an, der mit 4x 2,0 GHz (ARM Cortex A57) + 4x 1,5 GHz (ARM Cortex A53) getaktet ist.
  • Grafikprozessor: Hier kommt wohl ein Adreno 430 GPU zum Einsatz. Das dürfte für eine enorme optische Leistung sorgen, gerade auch bei 3D-Anwendungen
  • Logo HTC One M9
    Jetzt ist es offiziell: HTC One M9 heißt das neue Flaggschiff der Koreaner. Die Dual-SIM Version folgt.

    Arbeitsspeicher: Mit 3 GB RAM steht das neue Flaggschiff ganz weit vorne. Inzwischen könnte man zwar auch 4 GB realisieren, die Umsetzung in der Großserie scheint aber aus HTCs Sicht noch etwas zu früh für den Nachfolger zu sein.

  • Akkukapazität: 2840 mAh sollen es angeblich werden. Mit unserem Testgerät des aktuellen Modells kommen wir auch bei intensiver Nutzung mehr als einen Tag lang gut aus. Demgegenüber legt der neue Akku sogar noch 240 mAh oben drauf. Allerdings steigen auch die Leistung und somit der Verbrauch. Eine der ersten Aufgaben im M9 Test wird es also sein, die Laufzeit zu messen.
  • Maße: 14,43 x 6,94 x 0,956 cm, also in alle Richtungen etwas größer als das Galaxy S5 Duos

Man darf also auf ein HTC Hima Dual-SIM gespannt sein, das wieder das Zeug hat, bestes Dual-SIM Handy zu werden. Immerhin ist das M8 wochenlang unsere Nummer 1 gewesen.

Unterschiede zwischen Single- und Dual-SIM Version?

Das HTC Hima Dual-SIM dürfte – wenn man nach den bisherigen Dual-SIM Superphones der Marke geht – wieder mit Spezifikationen für den taiwanesischen Markt kommen.

Möglicherweise ist die Version für den ostasiatischen Markt sogar als Standard mit 2 SIM-Slots ausgestattet und dort gar nicht als Single-SIM erhältlich. In ähnlichen Fällen, z.B. dem Ascend P7 von Huawei, wurde dann allerdings speziell für Europa eine 1-SIM Version erstellt. Sollte das der Fall sein, wird das neue 2-SIM-Phone wohl wieder wie das One M8 in der 2-SIM-Version in der Taiwan-Konfiguration weltweit verschifft, während nur die Single-SIM Version auf die einzelnen nationalen Märkte angepasst wurde.

Diese Spezifikationen sind vor allem bei den Mobilfunkfrequenzen wichtig, denn das M8 kann z.B. als Dual-SIM LTE Handy nur zwei der drei deutschen LTE Frequenzen nutzen, wodurch es die besonders im ländlichen Bereich verwendete 800 MHz Frequenz nicht unterstützt. Ob HTC zu jeder dieser regional optimierten Varianten aber auch das passende Dual-SIM Modell bauen wird? Dafür sind die Absatzzahlen solcher Modelle in Europa wahrscheinlich zu niedrig.

Inzwischen ist zwar ein Dokument aufgetaucht, das die verschiedenen Versionen des Hima zeigen soll, die in den verschiedenen Ländern bzw. Weltregionen in den Verkauf kommen werden.

Unboxing in Barcelona

Aktuell lädt HTC zu einem etwas geheimnisvollen Event für den 1. März ein – der Termin liegt unmittelbar vor dem Beginn des MWC 2015 und bietet sich an, um die Aufmerksamkeit auf das neue Top-Handy der Firma zu lenken. Titel der Release-Veranstaltung: „Utopia in progress“.

Genaue Informationen gibt das Unternehmen allerdings nichts. Das liegt allerdings in einer Linie mit den Superphone Unboxing-Veranstaltung der übrigen Top-Marken, die ihre jeweiligen neuen Flaggschiff-Veranstaltungen auch mit möglichst ominösen Einladungen angekündigt haben.

Release: Wann ist der One M9 Verkaufsstart?

Der Verkaufsstart des letzten HTC Topmodells erfolgte fast direkt nach dem Unboxing-Event. Vermutlich wird sich HTC nicht „verschlechtern“ wollen und den zeitlichen Abstand zwischen Vorstellung und Verkaufsstart nicht wieder länger werden lassen. Man kann also von einem Verkaufsstart noch im März 2015 ausgehen.

Ebenfalls für einen Verkaufsstart im März spricht: Das M8 ist dann seit einem Jahr auf dem Markt, und ein einjähriger Rhythmus ist bei den Superphones der großen Hersteller inzwischen Standard.

Die Dual-SIM Variante kommt möglicherweise gleichzeitig heraus, brauchte aber bei der letzten Generation noch Monate, bis sie in Deutschland offiziell erhältlich war – da sie eben nicht speziell für den deutschen Markt herausgebracht wurde. Das ist für die neue Generation ebenfalls zu erwarten.

Preis: Was kostet das neue Flaggschiff?

Es gibt noch keine konkreten Informationen über den Preis – weder für die Single- noch für die Dual-SIM Version. Die Kosten für das Handy ohne Vertrag dürften ähnlich denen der aktuellen Modelle ausfallen. Der ursprüngliche Kaufpreis des M8 dürfte also ein guter Anhaltspunkt sein, also ca. 600 Euro.

Historie: Die Namensspekulation

  • Auch wenn aktuell noch gar nicht bestätigt ist, dass der Modellname „Hima“ lauten wird – die Leaks lassen darauf schließen, dass es ursprünglich tatsächlich ein ganz „normal“ gezähltes HTC One M9 sowie als etwas kleineres Modell ein Hima hätte geben sollen.
  • Beide Geräte wurden anscheinend parallel entwickelt, wenn auch nicht unbedingt als Maxi- und Mini-Version (wie es hingegen Samsung beim Galaxy S5 Duos und Galaxy S5 Mini Duos umgesetzt hat).
  • In der Entwicklung war das M9 dennoch als nochmals größeres Smartphone mit einem je nach Quelle 5,2 Zoll oder 5,5 Zoll großen Display vorgesehen. Ob letztlich beide Modelle zu einem einzigen gemacht wurden oder ob lediglich eins der beiden zu Ende entwickelt wurde, lässt sich aktuell nicht herausfinden.
  • Anscheinend hat HTCs Modellentwicklung dann überlegt, Hima als Codenamen weiterzuverwenden, um das neue Konzept möglichst lange geheim zu halten. Vielleicht überrascht HTC ja auch jeden, der in der Gerüchteküche derzeit etwas leakt, und präsentiert auf dem Utopia-in-Progress Event doch zwei oder noch mehr Modelle.
  • Übrigens: Als Gerätebezeichnung scheint es auf HTC6535LVW hinauszulaufen.

 Bewertung HTC One M9 (Single-SIM) nach Eigenschaften

Display
Kamera
Internet
SIM-Slots
Leistung
Akku
Gesamtwertung

Technik und Handydetails

EigenschaftWert
BetriebssystemAndroid 5.0 (HTC Sense 7)
Bildschirm
Display / Bilddiagonale 5,0
Bildauflösung1920 x 1080 Pixel, 441 ppi
Kameras
Hauptkamera20,0
Frontkamera
Mobilfunk
SIM 1Nano-SIM
SIM 2-
ÜbertragungsstandardsLTE, HSPA+, GPRS
Unterstützte FrequenzenLTE / 4G: 800 / 1800 / 2600 MHz
UMTS / 3G: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
GSM / 2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Leistung
Speicher RAM Arbeitsspeicher
interner Speicher
bis zu per microSD-Karte
Prozessor mit Taktfrequenz
Grafik-Einheit
Benchmark-Test (Antutu)
Akku mAh
Gehäuse
Maße14,46 x 6,97 x 9,61 cm
Gewicht157 g
Weitere Ausstattung
Sensoren
  • Umgebungslicht
  • Näherung
  • Beschleunigung
  • Kompass
  • Gyro
  • Magnet
  • Sensor Hub
  • Interne GPS-Antenne mit GLONASS
Sonstiges

Kameraausstattung

  • Hauptkamera: Autofokus, BSI-Sensor, 27,8-mm-Objektiv, 4K-Videoaufnahme
  • Selfie-Kamera: HTC UltraPixel, BSI-Sensor, 26,8-mm-Objektiv, 1080p-Videoaufnahme
  • Saphirkristall-Objektivabdeckung

Sound

  • HTC BoomSound™ mit Dolby Audio™

Verbindungen

  • NFC
  • Bluetooth 4.1
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)
  • DLNA
  • HDMI MHL 3.0
  • CIR
  • Micro-USB 2.0-Anschluss (5-polig)