Dual-SIM Handy Test » Tipps » Handy: Tipps zu SIM-Lock & Netlock

Handy: Tipps zu SIM-Lock & Netlock

Wir bewerten und verlinken in aller Regel auf Handys ohne SIM-Lock und ohne Netlock. Gerade bei Dual-SIM Handys ist das wichtig. Denn wer flexibel verschiedene Rufnummern nutzen will, braucht Freiheit bei der Wahl des Mobilfunknetzes. Und in SIM-Lock-freien Handys können Sie problemlos einen bestehenden Handytarif oder Tipps aus einem Handyvertrag Vergleich nutzen.

Was aber tun, wenn das eigene Handy eine Sperre hat? Wie kann man sie erkennen – und wie lässt sie sich aufheben?

Dual-SIM Handys: Ohne SIM-Lock
Top: Handys ohne SIM-Lock. © jojje11 – fotolia.com

Was bedeuten SIM- und Net-Lock?

SIM-Lock und Net-Lock beschreiben umgangssprachlich die Sperre eines Handys (Test) für bestimmte SIM-Karten. Diese SIM-Sperre kann unterschiedliche Arten von Karten von der Nutzung ausschließen. Bei einem extremen SIM-Lock ist das Endgerät ausschließlich für eine einzige SIM-Karte freigeschaltet. Das ist aber eher selten. Häufige Einschränkungen begrenzen die Nutzung auf eine der folgenden Arten:

  • Der SIM-Lock Klassiker: Nur Prepaid-Karten eines bestimmten Netzbetreibers lassen sich nutzen. (Fachbegriff: Subset-SIM-Lock.)
  • Ein Net-Lock akzeptiert nur SIM-Karten eines bestimmten Netzbetreibers, unabhängig von Prepaid oder Laufzeitvertrag.
  • Region-Lock: Das Handy funktioniert nur mit Karten einer bestimmten Länderregion, z.B. Europa oder Nordamerika.
  • Für alle anderen SIM-Karten ist das Smartphone jeweils gesperrt.

Woran erkenne ich eine SIM-Sperre?

Das kann man äußerlich nicht erkennen. Allerdings wird es beim Kauf des Handys in der Regel mitgeteilt. Falls Sie sich unsicher sind, fragen Sie einfach bei Ihrem Anbieter nach oder legen Sie in Ihr Handy einfach einmal eine SIM-Karte eines anderen Netzanbieters ein. Wenn Sie funktioniert, ist Ihr Handy nicht ge-SIM-lockt bzw. ge-Net-lockt.

Wo steht, ob mein Handy eine Sperre besitzt?

Entscheidend ist, was im Shop des Händlers für Angaben stehen. Normalerweise sind Handys, über die wir berichten, SIM-Lock frei erhältlich. Das gilt auch Topmodelle wie das Samsung Galaxy S8 Duos, das LG G6 Dual-SIM oder das Huawei P10 Dual-SIM. Gut zu wissen: Bezeichnungen wie „unlocked“ schreiben wir zu den ungesperrten Phones nicht dazu, da dies aus unserer Sicht der Normalfall ist.

Größe der SIM-Steckplätze

Informieren Sie sich hier rund ums Thema SIM-Karten Formate.

Welche Handys besitzen einen SIM-Lock?

In der Regel sind vor allem Prepaid-Handys einer SIM-Sperre versehen, sodass diese Mobiltelefone dann z.B. für SIM-Karten von anderen Netzbetreibern gesperrt sind. Das hängt damit zusammen, dass sich z.B. Handys, die in der Anschaffung günstig sind, durch die anschließende Nutzung der Prepaidtarife für den Anbieter besser amortisieren sollen.

Sollten Sie ein Handy in Verbindung mit einem Laufzeit- oder einer Prepaid-Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter oder Provider erwerben, kann das Endgerät möglicherweise für SIM-Karten gesperrt sein, die nicht im Rahmen des Vertrags erworben wurden oder die nicht zum selben Mobilfunknetz gehören.

Wann kommt ein Region-Lock vor?

Ein Region-Lock ist verhältnismäßig selten und soll bewirken, dass Geräte nur mit SIM-Karten genutzt werden, die aus derselben globalen Region stammen. In letzter Zeit hat vor allem Samsung damit Aufsehen erregt. Es lieferte einige Phones mit Region-Lock aus, was in bestimmten Fällen – bei einer Aktivierung der SIM außerhalb ihres Ausgabelandes – den Einsatz bestimmter ausländischer SIM-Karten verhinderte.

Warum gibt es SIM-Lock und Net-Lock?

Mit dieser Verknüpfung stellen die Mobilfunkbetreiber sicher, dass vergünstigte Prepaid-Handys nur mit den dafür angebotenen Tarifen genutzt werden. Das hat z.B. den Zweck, dass die oft sehr günstigen Gerätepreise sich durch die Tarifbindung für den Anbieter besser amortisieren können.

Wie erkennt das Handy eine zugelassene SIM-Karte?

Die Netzzugehörigkeit einer SIM-Karte erkennt ein Handy anhand der sogenannten IMSI, die Prepaid-Eigenschaft einer Karte kann durch eine spezielle elektronische Makrierung von Prepaid-Karten gekennzeichnet werden. Handys ohne SIM-Lock ignorieren hingegen diese Eigenschaften.

SIM-Lock entfernen: So geht’s

Man kann den Lock – je nach Art der Sperre – ganz offiziell durch Eingabe eines dafür vorgesehenen Entsperr-Codes aufheben. Austricksen lässt sich eine Karten-, Netz- oder Länderregionen-Sperre kaum, da sie in der Handy-Firmware verankert ist.

Nachdem Sie eine SIM-Karte in Ihr Handy eingelegt haben, für die das Handy nicht freigegeben ist, muss der korrekte Entsperrcode, der sogenannte SIM-Lock Code, eingegeben werden. Nach Eingabe dieses Codes ist das Handy mit beliebigen SIM-Karten nutzbar.

Der SIM-Lock Code wird normalerweise aus der IMEI-Nummer (der Identifikationsnummer) des Handys berechnet und über die Tastatur oder den Touchscreen eingegeben. Kundendaten sind für die Entsperrung nicht erforderlich.

SIM-Lock-entfernen
SIM-Lock entfernen: Unsere Tipps. © rcx – fotolia.com

So erhalten Sie den Entsperrcode (SIM-Lock Code)

  • Wenn Sie die Sperrfrist abgewartet haben, kann Ihnen Ihr Anbieter den Entsperrcode (auch SIM-Lock Code genannt) nach Ablauf der Entsperrfrist kostenlos mitteilen.
  • Wenn Sie das Handy schon vorher mit 1 oder 2 SIM-Karten anderer Anbieter nutzen möchten, erhalten Sie auf Nachfrage in der Regel gegen Zahlung einer Gebühr von Ihrem Mobilfunkanbieter oder Provider den Code zur Entsperrung von Net-Lock oder SIM-Lock.

Wie lange läuft eine SIM-Sperre?

Die Sperrfrist von SIM-Lock oder Netlock kann bis zu 24 Monate bestehen, gerechnet ab Beginn des Vertrags. Das ist zugleich die Regel. Kürzere Laufzeiten sind selten.

Vorteile bei einem SIM-Lock freien Smartphone

Ein modernes Smartphone ohne SIM-Sperre ist für alle Handynetze freigeschaltet. Das bedeutet, dass Sie jede passende Karte Ihres gewünschten Netzproviders einlegen und zu dessen Tarifkonditionen telefonieren, simsen, surfen können.

Das gilt z.B. dann, wenn Sie bereits einen Tarif nutzen und diesen für Ihr neues Phone verwenden wollen. Aber auch wenn Sie separat einen neuen Handyvertrag oder eine Prepaid-Karte bestellen möchten, und dafür zugleich ein ungesperrtes Handy suchen.