Dual-SIM Handy Test » Apple iPhone Dual-SIM

Apple iPhone Dual-SIM

Mit dem iPhone XS und iPhone XS Max bietet Apple 2018 erstmals Dual-SIM Smartphones an. Allerdings mit einer Besonderheit: Die erste SIM legt man als klassische SIM-Karte ins Handy ein. Die zweite ist eine eSIM – deren Tarifdaten speichert man auf einem fest installierten eSIM-Chip. Mehr zur eSIM im iPhone.

Dual-SIM iPhones im Vergleich

1. Platz: iPhone XS Max

iPhone XS Dual-SIM

iPhone XS Dual-SIM Test/Bericht

  • iOS 11 (Update auf 12 angekündigt)
  • 6,5 Zoll, 2688 x 1242 Pixel
  • 12,0 Megapixel
  • LTE, UMTS, GPRS
  • Hexa-Core A12 Bionic Chip mit Neural Engine
85,3%
ab 1.233,00 €
ab 1.233,00 €

2. Platz: iPhone XS

iPhone XS Dual-SIM

iPhone XS Dual-SIM Test/Bericht

  • iOS 11 (Update auf 12 angekündigt)
  • 5,8 Zoll, 2436 x 1125 Pixel
  • 12,0 Megapixel
  • LTE, UMTS, GPRS
  • Hexa-Core A12 Bionic Chip mit Neural Engine
84,8%
ab 1.149,00 €
ab 1.149,00 €

3. Platz: iPhone XR

iPhone XR

iPhone XR Dual-SIM Test/Bericht

  • iOS 12
  • 6,1 Zoll, 1792 x 828 Pixel
  • 12,0 Megapixel
  • LTE, UMTS, GPRS
  • Hexa-Core A12 Bionic Chip mit Neural Engine
66,0%

Alle technischen Angaben: Hersteller- oder Händler-Angaben, Bewertungen aus den einzelnen Testberichten. Die Preise werden automatisch aktualisiert, können aber in Einzelfällen aus technischen Gründen abweichen oder sich seit dem letzten Abruf geändert haben.

  Zur Apple Bestenliste

Wie funktioniert Dual-SIM im iPhone XS?

Sie können mit demselben iPhone über zwei verschiedene Rufnummern telefonieren, simsen und mobiles Internet nutzen – einen entsprechenden Tarif jeweils vorausgesetzt.

Das iPhone nutzt Dual-SIM Standby. Beide SIM-Karten sind parallel empfangsbereit. Sobald Sie aber eine Rufnummer nutzen, ist die andere in dieser Zeit nicht in ihrem Netz erreichbar. Telefonieren Sie z.B. auf SIM 1, gehen parallele Anrufe an SIM 2 auf Ihre Mailbox (Voicemail) ein.


So nutzen Sie die eSIM in iPhone Dual-SIM Handys

Um zwei Handyverträge mit iPhone XS oder XS Max zu nutzen, benötigen Sie:

  1. iOS 12 auf Ihrem iPhone XS bzw. XS Max. Diese iOS Version erscheint noch 2018.
  2. Für die erste Rufnummer eine normale Nano-SIM mit einem beliebigen Tarif
  3. Für die zweite Rufnummer einen beliebigen Tarif eines Providers, der eSIM-Karten unterstützt
  4. Einen Tarif-QR-Code oder eine spezielle eSIM-Funktion in der App des Providers für die zweite Telefonnummer.
  5. Ein iPhone ohne SIM-Lock. (Mit SIM-Lock lassen nur Tarife desselben Anbieters nutzen.)

(Wenn Ihr Provider es unterstützt, können Sie auch ausschließlich die eSIM nutzen und keine Nano-SIM einlegen.)

So aktivieren Sie mit iOS 12 Tarife auf der eSIM

Tarif per QR-Code freischalten

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Mobilfunk (kann auch ähnlich heißen).
  2. Tippen Sie auf Tarif hinzufügen.
  3. Scannen Sie den QR-Code Ihres Providers mit der Hauptkamera.
  4. Geben Sie auf Nachfrage den Aktivierungscode ein, den Ihr Provider Ihnen mitgeteilt hat.
  5. Sie können Tarifangaben auch selbst eingeben, indem Sie „Manuelle Eingabe“ antippen.

Tarif über die App Ihres Netzanbieters freischalten:

  1. Gehen Sie in den Apple App Store.
  2. Laden Sie die App Ihres Providers herunter, sofern sie vorhanden ist.
  3. Wenn die App eSIMs unterstützt, können Sie Ihren Tarif per App kaufen bzw. aktivieren.

Wie wechsle ich zwischen verschiedenen eSIM-Tarifen?

Wenn Sie auf Ihrem iPhone SIM-Chip bereits mehrere Tarife installiert haben, können Sie über das iPhone Menü zur gewünschten Rufnummer wechseln.

  1. Gehen Sie auf Einstellungen > Mobilfunk > Tarife
  2. Tippen Sie auf den gewünschten Tarif
  3. Tippen Sie dann auf Diesen Tarif aktivieren.

Mit iOS 12: Tarife benennen und verwalten

Sobald der zweite Tarif per eSIM aktiviert ist, legen Sie Namen für die verschiedenen Verträge fest. Zum Beispiel „privat“ oder „Firma“. iOS 12 schlägt einige Bezeichnungen vor – man kann aber auch individuelle Namen vergeben. Mit diesen Tarifnamen lassen sich Ihre Rufnummern anschließend leichter verwalten und bestimmten Funktionen zuordnen. Die Bezeichnungen können Sie später bei Bedarf wieder ändern.

Rufnummern für bestimmte Funktionen festlegen

Geben Sie mit Hilfe der Tarifnamen an, welche Nummer Sie standardmäßig für einzelne Anwendungen nutzen können. Das können Sie separat festlegen für:

  • Anrufe und SMS
  • Mobiles Internet
  • iMessage und FaceTime

Kontakten eine bevorzugte Rufnummer zuordnen

Jeden Kontakt können Sie zusätzlich einer bestimmten SIM bzw. eSIM zuordnen, damit Sie diese immer von der individuell passenden Handynummer aus anrufen oder anschreiben.

  1. Öffnen Sie den Kontakt durch Antippen
  2. Tippen Sie auf Bevorzugter Tarif.
  3. Wählen Sie Ihre Rufnummer, die Sie für diesen Kontakt nutzen möchten.

Praktisch: Bei iOS 12 merkt sich ein Dual-SIM iPhone, welche Rufnummer Sie zuletzt bei einem Kontakt verwendet haben. Zum Beispiel beim letzten Telefonat. Wenn Sie dann erneut dieselbe Person anrufen, nutzt das iPhone automatisch die zuvor genutzte Nummer.

iPhone Bestenliste (Single & Dual-SIM)

Apple Handy Dual-SIM Wertung Display System Zweiter SIM-Slot Kameras Speicher Preis ohne Vertrag
Apple iPhone XR
iPhone XR
65,97 % 6,1 Zoll
1792 x 1792 Pixel
326 ppi
iOS 12 eSIM 12,0 +
7,0 Megapixel
3 GB RAM
64 bis 256 GB intern
Apple iPhone XS Max
iPhone XS Dual-SIM
85,28 % 6,5 Zoll
2688 x 2688 Pixel
458 ppi
iOS 11 (Update auf 12 angekündigt) eSIM 12,0 +
7,0 Megapixel
4 GB RAM
64 bis 512 GB intern
1.233,00 €
Apple iPhone XS
iPhone XS Dual-SIM
84,8 % 5,8 Zoll
2436 x 2436 Pixel
458 ppi
iOS 11 (Update auf 12 angekündigt) eSIM 12,0 +
7,0 Megapixel
4 GB RAM
64 bis 512 GB intern
1.149,00 €
Apple iPhone 7 Plus
iPhone 7 Dual Test / Bericht
5,5 Zoll
1920 x 1920 Pixel
401 ppi
iOS 10 keine 12 0 +
7,0 Megapixel
3 GB RAM
32 bis 256 intern
Apple iPhone 7
iPhone 7 Dual Test / Bericht
4,7 Zoll
1334 x 1334 Pixel
326 ppi
iOS 10 keine 12,0 +
7,0 Megapixel
3 GB RAM
32 bis 256 intern
632,00 €
Apple iPhone 6s
iPhone 6s Test/Bericht
4,7 Zoll
1334 x 1334 Pixel
326 ppi
iOS 9 keine 12,0 +
5,0 Megapixel
2 GB RAM
16 bis 128 GB intern
Apple iPhone SE
iPhone SE Test/Bericht
4,0 Zoll
1136 x 1136 Pixel
326 ppi
iOS 9.3.2 keine 12,0 +
1,2 Megapixel
2 GB RAM
16 oder 64 GB intern

Schon ein Klassiker: iPhone Sprachsteuerung mit Assistent Siri

Ältere iPhones bis Modelljahr 2017 Dual-SIM-fähig machen

Schon seit 2016 kamen Gerüchte auf, Apple könnte mit der jeweils folgenden iPhone Generation eine Dual-SIM-Variante auf den Markt bringen. Doch erst ab dem iPhone XS 2018 sind Apple Handys Dual-SIM-fähig.

Wer ein älteres iPhone mit nur einen SIM-Slot besitzt, aber zwei Rufnummern nutzen möchte, kann einen Umweg nehmen: Es gibt spezielle Dual-SIM Adapter, die per Bluetooth eine zweite SIM-Karte anbinden. Wenn die Einrichtung gelingt, lassen sich zwei Rufnummern und Tarife mit demselben Apple Smartphone nutzen. Allerdings gibt es verschiedene Probleme, auf die man stoßen kann. Deshalb ist der Einsatz solcher Adapter mit Vorsicht zu handhaben.

iPhone XR

iPhone XR
Mit dem iPhone XR bietet auch der Nachfolger des iPhone 8 eine Dual-SIM Funktion. Damit sind alle 2018er iPhones - inklusive iPhone XS und XS Max - Dual-SIM Handys. Einlegen kann man zwar wie beim Vorgänger nur eine einzelne Nano-SIM. Doch das iPhone XR enthält jetzt zudem eine fest verbaute eSIM als zweiten, programmierbaren SIM-Chip.

iPhone XS Max

iPhone XS Dual-SIM
Das iPhone XS Max gibt es in zwei Versionen als Dual-SIM Handy. Die weltweite Version bietet wie das iPhone XS Dual einen Nano-SIM-Steckplatz sowie zusätzlich einen eSIM-Chip, um weitere Tarife rein digital zu nutzen. Das ist allerdings erst ab iOS 12 möglich.

iPhone XS

iPhone XS Dual-SIM
Das iPhone XS ist das erste Apple iPhone mit Dual-SIM Funktion. Die Besonderheit: Die erste SIM-Karte legt man wie gewohnt per Tray ein. Die zweite ist hingegen als eSIM fest im Handy verbaut. Nutzen kann man sie leider erst mit iOS 12, das im Herbst 2018 erscheint.

iPhone 7 Plus

iPhone 7 Dual Test / Bericht

iPhone 7 (Plus)

iPhone 7 Dual Test / Bericht
Ab dem 9. September kann man das iPhone 7 sowie das iPhone 7 Plus vorbestellen - als Verkaufsstart nennt der Hersteller den 16. September. Wie üblich hat Apple vorab wieder einmal keine Infos zum neuen iPhone verbreitet. Nicht einmal darüber, ob es überhaupt kommt. Doch Leaks und Gerüchte gibt es in riesiger Menge.

Apple iPhone 6s

iPhone 6s Test/Bericht
Das iPhone 6s ist das aktuelle Flaggschiff-Modell von Apple. Gegenüber dem Vorgänger iPhone 6 hat sich äußerlich fast nichts geändert. Dafür hat der Hersteller das Innenleben stark überarbeitet und das bis dato leistungsstärkste Smartphone dieser Marke geschaffen.

Apple iPhone SE

iPhone SE Test/Bericht
Das iPhone SE ist das Einsteiger-Handy von Apple - und zugleich die neueste Variante der Reihe. Mit ihm kehrte im März 2016 der 4,0 Zoll Bildschirm zurück, der lange das Kennzeichen aller iPhones im Test gewesen ist. Damit ist es deutlich kleiner als das iPhone 6s (Test) mit 4,7 Zoll und erst recht das 6s Plus mit 5,5 Zoll Bilddiagonale.