Tablet oder XXL-Phone im Trend?

Tablet Marktanteile 2014

Tablet Marktanteile steigen, aber das Wachstum verlangsamt sich (Quelle: NPD DisplaySearch)

Auch wenn es eher selten vorkommt, dass man in einem Tablet zwei SIM-Karten nutzen möchte – den Fall gibt es durchaus immer mal wieder. Und das sogar zunehmend, seit Tablets auch Telefon-Funktionen anbieten und damit die frühere „nur-Internet“ Mobilfunkwelt hinter sich lassen. Letztlich nähern sich Tablets und Smartphones dadurch aber immer weiter an, sodass bald nur noch die Displaygröße einen echten Unterschied ausmacht.

Smartphones über 5,0″ machen kleinen Tablets den Absatz schwer

Bis vor vielleicht zwei Jahren war es eine recht klar getrennte Sache: Hier die Smartphones mit bis zu ca. 4 Zoll Bilddiagonale, dort die Tablets mit 7 Zoll oder mehr. Alles dazwischen war so exotisch, dass man einen eigenen Begriff dafür erfand: „Phablets“ füllten die Lücke und boten Maße über 5 Zoll bis unter 7 Zoll. Inzwischen ist sowohl der Begriff „Phablet“ als auch die Lücke so gut wie verschwunden. Und das hat Gründe:

  • Flaggschiff Smartphones haben aktuell Bildmaße bis zu 5,5 Zoll mit Full-HD
  • Smartphones mit 6 Zoll und leicht darüber werden beliebter
  • Das Phone hat man ohnehin fast immer dabei und ist daher „gesetzt“
  • Warum dann noch ein Mini-Tablet kaufen, das kaum mehr Bildfläche liefert?

Tablet Verkauf zwischenzeitlich rückläufig – aber weiter im Trend

Tablet Größen: klarer Trend

Der Trend geht weg von Mini-Tablets hin zu 8 Zoll und größer.

Angesichts dieser veränderten Produktauswahl ist es nicht verwunderlich, dass im ersten Quartal 2014 erstmals weniger Tablets verkauft worden sind als im selben Zeitraum des Vorjahres. Waren es von Januar bis März 2013 weltweit noch 59 Millionen Geräte, stehen in den ersten drei Monaten 2014 demgegenüber 56 Millionen zu Buche. Diese Zahlen gab der Marktforscher NPD DisplaySearch in diesem Artikel bekannt.

Insgesamt sollen der Prognose nach dennoch im Gesamtjahr 2014 mehr Tablets verkauft werden: Im Jahr 2013 fanden 285 Tabs einen neuen Besitzer, 2014 sollen es insgesamt 315 Millionen sein. Langfristig wird sich das Wachstum weiter abflachen, wobei zumindest bis 2017 von Jahr zu Jahr weiterhin immer mehr Modelle über den Ladentisch bzw. die virtuelle Online-Shoptheke gehen sollen.

Vor allem Mini-Tablets haben es schwer

Dass die Konkurrenz mit den XXL-Smartphones ein Hauptgrund für den schwächelnden Aufwärtstrend der Tablets ist, kann ein genauerer Blick auf die Segmente zeigen, die bei Tablets die größten Absatzschwierigkeiten haben: Das sind nämlich genau diejenigen Größen, die den Riesen-Phones am nächsten kommen.

Tablets zwischen 7 und 8 Zoll sind zwar sowohl vergangenes als auch dieses Jahr die mit Abstand beliebteste Größe (mehr als jedes zweite verkaufte Tab fällt in diese Kategorie). Doch während es letztes Jahr noch fast 60% waren, liegt der Anteil 2014 nur noch bei gut 50% und wird 2015 auf unter 50% fallen. Ab 2018 sollen dann Geräte zwischen 8 und 11 Zoll laut NPD DisplaySearch beliebter sein – wobei darunter allerdings nun mal auch eine größere Bildschirmvielfalt zu finden ist.

Große Smartphones gewinnen Käufer

Der Trend ist aber deutlich vorgezeichnet: Wenn schon Tablet, dann auch ein richtig großes. Und wenn es eher die Richtung von 7 Zoll sein soll, greifen immer mehr Käufer zu einem Smartphone oder natürlich auch Dual-SIM Smartphone mit XXL-Display. Wichtig dabei: HD sollte es auf so einer großen Bildfläche mindestens sein. Übrigens steht mit dem Lenovo Vibe Z2 prp ein 6-Zoll Dual-SIM Modell an, das sogar mehr als Full-HD (!) bietet.