Dual-SIM Handy Test » News » Samsung Z1 mit Tizen startet in Indien

Samsung Z1 mit Tizen startet in Indien

Das Samsung Z1 ist Samsungs erstes Smartphone mit Tizen Betriebssystem, das der Hersteller – zusammen mit anderen – als Alternative zu Android entwickelt hat. Bislang findet sich Tizen bei Samsung nur auf Gadgets, nämlich der aktuellen Sasmung Gear Generation. Mit dem Samsung Z1 feiert es seine Premiere direkt auf einem Dual-SIM Handy.

Samsung Z1 mit Tizen OS

  • Tizen Betriebssystem
  • 4,0 Zoll Display, 800 x 400 Pixel
  • HSDPA, UMTS, GSM
  • Dual-Core Prozessor (1,2 GHz)

Erscheinungsdatum: 18.1. in Indien, ab Februar in China

Samsung Z1 Dual-SIM
Das Samsung Z1 ist das 1. Handy mit Tizen OS – und direkt ein Dual-SIM Phone. Quelle: hi-tech.mail.ru

Nachdem das Release zunächst für November angekündigt worden war, hat sich nun ein neuer Termin herausgestellt: am 18.1. soll es zunächst in Indien verfügbar sein. Wenige Wochen später ist dann angeblich der Verkaufsstart in China vorgesehen – von dort könnte ein Import dann auch eher möglich sein, da es immer mehr Online-Anbieter für „exotische“ Chinahandys gibt. Interessant am Rande: in Korea selbst, dem Heimatmarkt des Herstellers, soll das Z1 erst später in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Sehr günstiger Preis

Um in Indien Fuß zu fassen, setzt Samsung auf einen sehr günstigen Kaufpreis im (umgerechnet) zweistelligen Euro-Bereich – speckt aber auch die Hardware deutlich ab. Ein wenig vergleichbar mit den ebenfalls meist im Low Budget Segment angesiedelten Firefox Handys.

Einfache Ausstattung

  • Bildschirm: Mit einem 4-Zoll-Display platziert sich das Z1 schon größentechnisch deutlich unterhalb der Flaggschiff-Riege, die eher in der 5-Zoll-Klasse spielt. Für die relativ kleine Fläche ist die Auflösung von 800 x 400 aber ganz gut.
  • Prozessor: Als Motor fungiert ein 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, der mit 768 MB RAM arbeiten kann – beides am unteren Ende der Ausstattung aktueller Dual-SIM Geräte. Das gleiche gilt für die nur 4 GB internen Speicher. Eine Erweiterung per microSD-Karte ist aber möglich.
  • Kameras: Für Fotos steht eine einfache 3 Megapixel-Kamera – allerdings mit LED Blitz – und für Selfies sowie Chats eine 0,3 Megapixel-Kamera zur Verfügung. Das erfüllt wohl jeweils eher notdürftig den jeweiligen Zweck. Näheres müsste ein Test klären.
  • Verbindungen: Für mobiles Internet steht 3G zur Verfügung – ob es nur auf SIM1 oder für beide Karten zur Verfügung steht, war bislang nicht herauszufinden. Zum lokalen Surfen zu Hause oder am Hotspot kann man auf WLAN mit den Standards b/g/n zugreifen, der schnellere a/c Standard wird nicht unterstützt. Bluetooth 4.0 ist ebenfalls mit an Bord, außerdem zum Navigieren ein aGPS.
  • Laufzeit: Die Akkukapazität von 1.500 mAh klingt nicht schlecht, denn für die doch eher wenig leistungshungrige Hardware dürfte damit ca. ein Tag Betriebsdauer abgedeckt sein. Nähere Daten dazu haben wir noch nicht gefunden.

Gewohntes Design

Ein spektakulärer Start in eine Handy-Welt sähe wohl anders aus: Das Z1 macht optisch den eher typischen Eindruck eines Samsung Einsteiger-Smartphones. Jedenfalls soweit man den geleakten Fotos glauben kann. Ein eher dickes Gehäuse mit relativ breitem Rahmen ums Display, wobei der Body anscheinend aus Kunststoff besteht.

Auch der typische physische Button unter dem Bildschirm sowie die beiden Kontaktflächen links („Menü“) und rechts („Zurück“) daneben sind wie vom Hersteller gewohnt auch beim neuen Dual-SIM Tizen-Phone vorhanden.

Alternativen zum Samsung Z1

Wer speziell nach Tizen OS Ausschau hält, muss sich definitiv noch gedulden müssen, denn außer dem neuen Samsung Dual-SIM Handys ist noch kein anderes Phone mit diesem Betriebssystem ausgestattet.

  • Preislich und in Sachen „nicht-Android“ ist das auf Windows Phone laufende Nokia Lumia 630 (Test) für aktuell gut 100 € eine interessante Alternative. Mit 4,5″ ist es ebenfalls noch relativ kompakt, auch die Auflösung (854×480) ist ähnlich, auch die Prozessorleistung der 1,2 GHz Dual-Core CPU gleicht sich.
  • Wenn es Samsung sein soll, kommt das mit 4,3 Zoll ähnlich kleine, aber besser ausgestattete und deutlich teurere Galaxy S4 Duos (Test) dem Z1 als Top-Modell für 2 SIM-Karten noch am nächsten. Sehr kompakte 3,3″ bietet dagegen das Einsteigermodell Galaxy Young Duos (Test), für aktuell unter 100 €.

Wie verlässlich sind die Infos?

Noch handelt es sich um Leaks bzw. an vielen Stellen aufkommende Gerüchte, eine offizielle Bestätigung steht noch aus. Inzwischen sind aber schon auf diversen Plattformen Fotos des Z1 gezeigt worden – z.B. auf hi-tech.mail.ru.