Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM

Das Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM ist die Neuauflage des quasi gleichnamigen Vorgängers von 2014. Für einen etwas höheren Preis bietet der Nachfolger unter anderem eine von 5,0“ auf 5,2“ erweiterte Bilddiagonale. Gleichzeitig hat Samsung z.B. die neuere Android-Version 5.1 aufgespielt und auch das Maximum an externem Speicher von 64 GB auf 128 GB aufgestockt. In Deutschland ist, typisch für Samsung Handys, offiziell nur die Variante mit einem einzigen SIM-Slot im Handel – per Import bekommt man das A5 aber auch als Dual-SIM Handy. Für wen könnte sich der Kauf lohnen und wie schneidet das Galaxy A5 (2016) im Test ab?

Samsung Galaxy A5 Dual-SIM 2016 Test/Bericht

  • Android 5.1.1
  • 5,2 Zoll Zoll Display, 1920 x 1080 Pixel
  • LTE, UMTS, GPRS
  • Octa-Core Prozessor (4x 1,5 + 4x 1,2 GHz)

Online kaufen ab 289,99 €

Preis prüfen

Display

Hat sich die alte Version des Super-AMOLED Displays mit einer Auflösung von 720 x 1280 Pixeln zufrieden gegeben, erscheint das neue Samsung Galaxy A5 mit einer Full-HD Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln. Auch die Diagonale hat sich wie erwähnt etwas vergrößert, sie liegt in der neuen Version bei 132,1 mm (5,2 Zoll) gegenüber 127 mm in der alten Version (5,0 Zoll). Beide Verbesserungen wirken sich auch positiv auf die Pixeldichte aus. Sie liegt in der neuen Version bei 424 ppi, während die alte Version nur 294 ppi zu bieten hatte.

Betriebssystem

Es dürfte nicht überraschen, dass Samsung auch in der neuen Version wieder auf Android als Betriebssystem setzt. Dieses wurde allerdings gegenüber dem Vorgänger auf Version 5.1 aktualisiert. Nicht die neueste Fassung (das wäre derzeit Version 6.0.1) aber vollkommen ausreichend für die gängigen Anforderungen.

Zusätzlich hat das neue Samsung Galaxy A5 mit TouchWiz 2015 eine neue Bedienungsoberfläche, die für zusätzlichen Bedienkomfort sorgen soll. Sie arbeitet laut Hersteller deutlich schneller als die Vorgängerversionen.

Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM Design

Trotz 5,2 Zoll großem Display baut das Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM sehr flach und bleibt vergleichsweise handlich. Die leicht abgeschrägten Kanten sorgen für einen besseren Griff im Test. Außerdem ist das Vollmetall-Gehäuse sehr stabil.

Mobiles Internet

Auch im mobilen Internet hat das neue Samsung Galaxy A5 Dual-SIM aufgerüstet. Die maximal mögliche LTE Geschwindigkeit im Up- und Download hat sich von 50 auf 100 Mbit/s bzw. von 150 auf 300 Mbit/s jeweils verdoppelt. Sofern der eigene Handyvertrag das ermöglicht. Wie bei vielen Importmodellen muss man aber bei LTE auf eine Einschränkung achten. In Deutschland gibt es drei LTE-Frequenzen (800 MHz im meist ländlichen Raum, 1800 und 2600 MHz in den Ballungsgebieten). Da Samsung den Verkauf in Deutschland nicht vorgesehen hatte, fehlt die Frequenz 800 MHz. Die übrigen beiden Bänder (1800 und 2600 MHz) unterstützt das A5 Dual-SIM jedoch.

Wer nicht nur unterwegs surfen möchte: Neu dazugekommen ist der besonders schnelle WLAN Standard IEEE 802.11ac – sehr gut wenn man zu Hause oder im Café drahtlos online gehen will, ohne Surfvolumen aus dem Handyvertrag zu verbrauchen. Übrigens: Beim Bluetooth kann das 2016er Modell ebenfalls zulegen. Die Version 4.1 ist dort der Standard, während bei der älteren Version lediglich 4.0 verfügbar war. Möglich wäre aktuell schon Bluetooth 4.2, das aber nicht unterstützt wird.

SIM-Slots

Für den Betrieb sind Nano-SIM Karten erforderlich. Das ist die kleinste Form der SIM-Karten. Das A5 funktioniert natürlich auch nur mit einer SIM. Außerdem lassen sich beide Karten jewels einzeln deaktivieren – wenn man z.B. nach Feierabend keine Anrufe mehr auf der Firmennummer annehmen möchte. Das funktioniert ganz einfach über einen Menüpunkt unter „Einstellungen > SIM-Karten“.

Beide Karten bzw. also beide Rufnummern sind stets gleichzeitig empfangsbereit. Sobald man aber mit einer der Rufnummern telefoniert, ist die andere derweil aus ihrem Netz abgemeldet. So wie man es kennt, wenn man auf seinem Handy gerade keinen Empfang hat. Anrufer erhalten dann die entsprechende Ansage – oder man richtet eine Rufnummernumleitung ein. Dafür steht im Android Menü eine entsprechende Option zur Verfügung. Klickt man sie an, kann man Anrufe nach Wunsch von einer zur anderen Rufnummer weiterleiten.

So verpasst man keine beruflichen Telefonate, wenn man gerade privat aus der anderen Leitung spricht. Allerdings können diese Rufumleitungen Geld kosten. Was genau, hängt vom eigenen Handyvertrag ab. Smartphones, die auf beiden Rufnummern parallel telefonieren können, haben wir schon lange nicht mehr im Test gehabt, das vom A5 verwendete sogenannte „Dual-SIM Standby“ ist derzeit die gängige Technik.

Leistung

Das ältere Modell wurde mit einem Qualcomm Snapdragon 410 Prozessor ausgeliefert. In der neueren Version sorgt nun ein Samsung Exynos 7580 Prozessor für die Rechenleistung. Zusätzlich wurden der Chip von Quad-Core, also 4 Prozessorkernen, auf Octa-Core umgestellt. Die Taktfrequenz des Prozessors hat sich in der Neuauflage von 1,2 auf 1,6 GHz verbessert.

Der microSD-Karten Slot wurde wie schon angesprochen ebenfalls aufgerüstet. Im Galaxy A5 Dual-SIM Test kann es kompatible Speicherkarten mit einer maximalen Größe von 128 GB verarbeiten. Die alte Version unterstützte höchstens die Hälfte an Kapazität.

Akku

Sowohl das frühere als auch das aktuelle A5 ist mit einem Li-Ionen Akku ausgestattet. Dieser wurde in der Neuauflage aber ein wenig verbessert. Die ältere Version hatte eine Kapazität von 2.300 mAh. Jetzt kommt die 2016er-Edition auf deutlich mehr: 2.900 mAh stehen zur Verfügung. Wie zuvor auch ist allerdings auch der neue Akku nicht austauschbar – das Vollmetallgehäuse verhindert ein abnehmbares Rückencover.

Samsung Galaxy A5 (2016) im Test

Die Unterschiede zwischen der Dual-SIM Version sowie der in Deutschland offiziell vermarkteten Single-SIM Variante sind gering. Sie betreffen im Grunde ausschließlich die zusätzlich nutzbare Rufnummer der 2. SIM-Karte sowie die entsprechenden Einstellungen im Android-Menü. Die übrige Hardware ist baugleich. Daher lohnt es sich einen Blick auf die Testberichte zu werfen, die sich mit dem A5 näher befasst haben.

AndroidPit.de
Sehr gutes Display , flüssige Bedienung und gute Akkulaufzeit sind die klaren Pluspunkte des Smartphones.  Schwächen sind in der Kameraleistung, in der Performance und im Preis zu finden.
Giga.de
Sehr gute Akkuleistung, gute Kamera und helles Display. Negativ ist die Touch-Wiz Oberfläche, da sie anfällig für Verzögerungen ist.  Des weiteren hat das Gerät keine Benachrichtiguns-LED.
Curved.de
Sehr gutes, helles Display, leistungsstarker Prozessor. Die Kamera ist solide und bietet gute Ergebnisse. Negativ sind die vielen vorinstallierten Apps. Diese lassen sich nicht deinstallieren und nehmen Speicherplatz weg.

Fazit

Für seinen Preis ein Top Dual-SIM Smartphone, das überdurchschnittlich gute Hardware und ein hochwertiges Metallgehäuse zu einem guten Preis bietet. Wem die Galaxy S-Reihe zu teuer ist, die Optik und Bedienoberfläche von Samsung Handys aber mag, kann hier mit einem 5,2-Zoll Handy die wichtigsten Vorteile deutlich günstiger kaufen. Leider vertreibt der Hersteller das Galaxy A5 (2016) Dual-SIM nicht selbst in Deutschland – daher muss man es per Import bestellen. Das kann erfahrungsgemäß ca. 10 Tage dauern.



Vorteile

  • Vollmetall-Gehäuse
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Gute Prozessorleistung





Nachteile

  • Nur per Import verfügbar
  • Vorinstallierte Apps kosten Speicherplatz



Technik und Handydetails

EigenschaftWert
BetriebssystemAndroid 5.0 (EMUI 3.1)
Bildschirm
Display / Bilddiagonale 5,2 Zoll IPS-NEO (Gorilla Glass 3)
Bildauflösung1920 x 1080 Pixel, 424 ppi
Kameras
Hauptkamera20 Megapixel
Frontkamera8 Megapixel
Mobilfunk
SIM 1Nano-SIM
SIM 2Nano-SIM (Hybrid-Slot, auch für microSD nutzbar)
ÜbertragungsstandardsLTE Cat 4, UMTS, GSM
Unterstützte FrequenzenLTE / 4G: 800 / 900 / 1800 / 2100 / 2600 MHz
UMTS / 3G: 900 / 1900 / 2100 MHz
GSM / 2G: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
Leistung
Speicher3 GB RAM Arbeitsspeicher
16 GB (verfügbar: ca. 9 GB) interner Speicher
bis zu 128 GB externer Speicher (via microSD-Karte)
ProzessorHisilicon Kirin 935 Octa-Core mit 2,2 / 1,5 GHz Taktfrequenz
Grafik-Einheit
Benchmark-Test (Antutu)
Akku 3100 mAh
Gehäuse
Maße14,32 x 7,19 x 0,85 cm
Gewicht157 g
Weitere Ausstattung
Sensoren
  • Beschleunigung
  • Näherung
  • Umgebungslicht
  • Gyroskop
  • Hall
  • Kompass
  • Fingerabdruck
Sonstiges
  • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
  • GPA / aGPS
  • Bluetooth: 4.1 LE, A2DP
  • 3,5 mm Audioanschluss
  • Micro-USB


Samsung Galaxy A5 Duos (2016)


Abruf der Information: 18.01.2017 11:55:38. Preise können jetzt höher sein.
* Angegebene Preise und/oder Versandkosten können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich sind die zum Zeitpunkt des Kaufens auf der Webseite des Anbieters (Verkäufers) angegebenen Preise und Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr, alle Preise und Versandkosten inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

 

Summary
Review Date
Reviewed Item
Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM
Author Rating
4