HTC Desire 816G

Das HTC Desire 816G ist Ende Januar als Nachfolger des Desire 816 in Deutschland gestartet. Mit sehr großem Display (5,5 Zoll) und zwei Frontlautsprechern ist es für Multimedia-Fans eine interessante Option. Wer es kaufen will, ist allerdings auf Saturn/MediaMarkt angewiesen. Wie schon bei einigen Dual-SIM Handys von HTC zu beobachten, setzt der Hersteller auch diesmal wieder auf einen Vertrieb über die (Online-)Shops der Kette. Die Verfügbarkeit ist allerdings in letzter Zeit unterschiedlich gewesen, sodass die Preise der erhältlichen Exemplare stark schwanken können.

HTC Desire 816g im Test

  • Android 4.4
  • 5,5 Zoll Zoll Display, 1280 x 720 Pixel
  • HSDPA/UMTS bis 21,6 Mbit/s, GSM
  • Octa-Core Mediatek Prozessor (1,7 GHz)

 

HTC Desire 816G Dual-SIM

Das HTC Desire 816G punktet mit seinem 5,5 Zoll Display und Boomsound.

Betriebssystem

Das HTC Desire 816G ist mit Android 4.4 ausgestattet, das geht in Ordnung. Für ein neues Modell hätten wir uns zwar auch über Android 5.0 gefreut, das war allerdings nicht zu erwarten, da HTC gleichzeitig noch damit beschäftigt ist, es zunächst einmal für sein Topmodell HTC One auszurollen.
Nachteile im Alltag hat man mit der 4.4er Version ohnehin nicht, lediglich einige Weiterentwicklungen und das neue Design „fehlen“. Und letztlich tritt das recht günstige Phablet ja auch nicht mit einem Highend-Anspruch an.

Display

Mit 5,5 Zoll Bilddiagonale gehört das HTC Desire 816G in die Klasse der XXL-Phones, auch gerne „Phablets“ genannt. Diese Größe ist Geschmackssache, stört uns aber mittlerweile beim Test nicht mehr. Selbst mit Modellen der 6-Zoll-Liga kann man inzwischen telefonieren, ohne Aufsehen zu erregen.
Gegenüber noch vor wenigen Jahren haben sich Smartphone-User einfach an die immer größeren Ausmaße gewöhnt.

Noch im Rahmen, aber keineswegs Spitzenklasse ist jedoch die Auflösung, die normales HD (1280 x 720 Pixel) darstellt. Während andere Modelle schon ab 5 Zoll Bilddiagonale Full-HD anbieten und erste, allerdings viel teurere Modelle dieser Größenordnung sogar auf Quad-HD setzen, merkt man an dieser geringen Pixeldichte letztlich wohl die Kompromisse, mit denen man bei diesem Sparpreis leben muss. Klar und leuchtend erscheint die Anzeige dennoch, allerdings hält sie vor allem einem direkten Vergleich mit Full-HD Geräten nicht stand.

Sound

Zwei Frontspeaker – damit hat sich HTC schon seit längerem einen besonderen Platz und allen gesichert, die Ihre Musik gerne per Smartphone streamen und über die eingebauten Lautsprecher hören. Denn anders als bei den meisten Top-Handys geht der Schall auch wirklich in Richtung Ohren, wenn man das Desire 816G in der Hand hält oder es in normaler Ausrichtung (Display nach oben) ablegt. Und für etwas Stereo ist durch die weit auseinander liegenden Speaker ebenfalls gesorgt.
Die BoomSound Funktion, die sich schon in anderen Testgeräten beeindruckend bewährt hat, ist ebenfalls wieder mit an Bord.

Kameras

Der Trend zum Selfie geht auch am neuen HTC Handy nicht vorbei: 5 Megapixel der Frontkamera sollten für gute Selbstporträts von sich selbst und einigen Freunden reichen, die Hauptkamera bietet vernünftige 13 Megapixel – beides Werte, die für diese Preisklasse gängig sind.
Wie schon bei den letzten Modellen ist auch wieder HTC ZOE mit an Bord, eine App, mit der man sehr schnell aus aufgenommenen Fotos kleine Videos mit Musik erstellen kann. Diverse Überblendungen und Sounds lassen sich dabei baukastenartig zu einer Foto-Sound-Collage verbinden.

Dual-SIM-Funktion

Das HTC Desire 816G nimmt wie schon das HTC One M8 und wohl auch dessen Nachfolger HTC One M9 (Hima) zwei Nano-SIM Karten auf. Natürlich funktioniert es aber auch, wenn nur eine SIM eingelegt wird. Anders als die Dual-SIM Flaggschiffe der Marke unterstützt aber keiner der beiden SIM-Slots mobiles Internet per LTE. Stattdessen ist mit HSPA und 21 Mbit/s die maximale Surfgeschwindigkeit erreicht. Immer noch ein solider Wert, aber deutlich entfernt von den besten Modellen in unserem Test.
Unverständlich dagegen: Während das Handy zwar alle 2G Standards in Deutschland unterstützt, beherrscht es nur 3 der 4 UMTS-Frequenzbänder, nämlich 850, 900 und 2100 MHz. Das 1800er-Band, das besonders im Telekom und E-Plus Netz eingesetzt wird, fehlt.

Leistung

Für die normale Nutzung im Alltag vollauf ok, aber kaum etwas für Power-User und alle, die massenhaft Dateien auf ihrem Smartphone lagern oder komplexe (3D-)Apps bzw. Games nutzen. Der 1,7 GHz Octacore Prozessor von Mediatekt liefert ordentliche Leistung. Doch mit nur 1 GB RAM und 8 GB internem Speicher stößt das HTC Desire 816G im Vergleich zu Top-Smartphones recht schnell an seine Grenzen – wenn man ihm viel abverlangt. Das normale Surfen, Videostreamen, Facebook-Posten usw. ist aber keinerlei Problem für das Dual-SIM Phablet. Zum Auslagern von Fotos, Videos und Apps ist zudem noch ein micro-SD-Slot vorhanden.

Die Ausdauer dürfte bei dieser Bildschirmgröße und einer Akkukapazität von 2.600 mAh für einen guten Tag bei entspannter Nutzung und für einen knappen Tag beispielsweise mit reichlichem Surfen und etlichen Videostreams reichen. Genauer lässt sich das nach einem ausführlichen Test sagen. Offiziell gibt der Hersteller als Gesprächszeit im 3G-Netz bis zu 21 Stunden an, als maximale 3G-Standby Zeit bis zu 737 Stunden.

Abmessungen

Mit nur 8 Millimetern ist das 816G angenehm schlank, der große Bildschirm lässt sich aber nicht wegdiskutieren und sorgt für eine Breite von 7,9 und eine Höhe von 15,7 cm. Mit 165 Gramm wiegt es in etwa so viel wie die aktuellen Flaggschiff-Phones der beliebtesten Marken.

Fazit HTC Desire 816G

Mit seinem 5,5 Zoll Display gehört das 816g schon in die Phablet-Klasse und ist größentechnisch oberhalb des Flaggschiffs One M9 platziert. Die insgesamt gute Leistung und Ausstattung liegen letztlich aber – dem Preis entsprechend – unterhalb der Highend-Klasse. So bietet das Display z.B. normales HD statt Full- oder Quad-HD. Beim Surfen steht 3G bis 21 Mbit/s zur Verfügung. Der 8-Kern Prozessor mit 1,7 GHz Taktfrequenz sorgt für flüssige Abläufe bei gängigen Alltags-Apps.

Technik und Handydetails

EigenschaftWert
BetriebssystemAndroid 6.0 (EMUI 4.1)
Bildschirm
Display / Bilddiagonale 5,2 Zoll Full-HD 2,5D
Bildauflösung1920 x 1080 Pixel, 424 ppi
Kameras
Hauptkamera12,0 Megapixel
Frontkamera8,0 Megapixel
Mobilfunk
SIM 1Nano-SIM
SIM 2?
ÜbertragungsstandardsLTE, UMTS, GPRS
Unterstützte FrequenzenLTE / 4G: ?
UMTS / 3G: ?
GSM / 2G: ?
Leistung
Speicher3 GB RAM Arbeitsspeicher
32 interner Speicher
bis zu 128 GB externer Speicher (via microSD-Karte)
ProzessorOcta-Core Hi-Silicon Kirin 955 mit 4x 2,5 + 4x 1,8 GHz Taktfrequenz
Grafik-Einheit
Benchmark-Test (Antutu)
Akku 3000 mAh
Gehäuse
Maße cm
Gewicht144 g
Weitere Ausstattung
Sensoren

Bullets

Sonstiges
  • Leica Dual-Kamera „Summarit H 27mm“, zweifarbiger LED-Blitz, Blende f/2.2 ASPH, BSI CMOS
  • Frontkamera mit f/2.4 Blende