Acer Liquid E700 Trio: Triple-SIM Handy

  • Triple-SIM Handy für bis zu 3 SIM-Karten
  • Android 4.4.2
  • 5,0″ (12,7 cm) Touchscreen, 1280×720 px
  • WLAN, UMTS, HSDPA (bis 42 Mbit/s)
  • 1,3 GHz Quad-Core Prozessor
  • Online kaufen ab

 

Preise vergleichen

Das Acer Liquid E700 Trio ist mit drei SIM-Schächten ausgestattet und wendet sich somit an alle, die im Alltag oder Urlaub bis zu drei Rufnummern nutzen möchten – es funktioniert aber auch mit nur einer oder zwei SIM-Karten.

In Deutschland ist das Triple-SIM (oder im Wortlaut von Acer: „TriSIM“) Handy eine doppelte Ausnahme: erstens weil es ohnehin nur sehr wenige Handys mit mehr als zwei SIM-Slots gibt, und zweitens weil von diesen vereinzelten Modelle wiederum nur ein kleiner Teil von großen Marken angeboten wird. Das meiste sind sonst No-Name Importe.

Die Acer Dual-SIM Handys erhalten also ein neues Schwestermodell mit noch mehr Platz für SIM-Karten. Kurz gesagt: Wie schneidet das Acer Liquid E700 Trio im Test ab? Die ersten Eindrücke und Infos.

Acer Liquid E700 Trio Rückseite

Der Button auf der Rückseite (oben mittig) liegt sehr praktisch für die Zeigerfinger-Bedienung.

Android 4.4 und Bedienung

Das E700 Trio läuft mit der neuesten Android-Generation 4.4 (auch KitKat genannt). Das ist für Dual-SIM Handys noch nicht selbstverständlich und daher ein Pluspunkt für alle, die auf ein aktuelles Betriebssystem in ihrem Smartphone Wert legen. Als Nutzeroberfläche spielt Acer das hauseigene „Acer UI“ mit auf.

Die Steuerung der 3 SIM-Karten ist unkompliziert gelöst und orientiert sich prinzipiell an den Mechaniken der Dual-SIM Steuerung anderer Android-Handys bzw. anderer Acer Dual-SIM Smartphones. Es kommt bei den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten zu Auswahl, Voreinstellung, Klingeltönen usw. lediglich eine weitere SIM-Karte als verfügbare Auswahl hinzu.

Besonderheit an der Bedienung ist darüber hinaus ein Button auf der Rückseite, der sich unmittelbar unterhalb der Hauptkamera befindet.
Über diesen lassen sich bestimmte Funktionen steuern, was sich aufgrund der üblichen Gehäusegröße von 5,0-Zoll-Handys in der Praxis als ziemlich praktisch erweist – denn an diese Stelle kommt man mit dem Zeigefinger ziemlich leicht, während etwa der Ein-Aus-Knopf auf dem oberen Rahmen außerhalb der Reichweite bei Ein-Hand-Bedienung liegt.
Das Prinzip hat Acer schon bei mehreren anderen Handys verwendet, z.B. beim Acer Liquid E3 plus (Test).

5,0″ HD-Display

Das 5,0″ (12,7 cm) HD-Display mit 1280 x 720 Pixeln leuchtet ordentlich hell und zeigt kräftige Farben an. Dass es sich hierbei nicht um ein Full-HD Panel handelt, merkt man bei genauerem Hinsehen, es fällt aber im Alltag während der Nutzung normalerweise nicht auf. Umgerechnet auf Pixel pro Inch kommt man beim Liquid E700 Test auf 294 ppi. Als Faustformel gilt, dass man ab guten 300 ppi mit dem bloßen Auge keine einzelnen Bildpunkte mehr erkennen kann. Das beweist sich auch beim E700 wieder, das diese Kunst nicht ganz aber doch nahezu erreicht.

Als Panel-Technik hat sich Acer für IPS entschieden, wie es die meisten guten Modelle im Dual-SIM Handy Test ebenfalls einsetzen. Diese Technik bedeutet einen relativ breiten Betrachtungswinkel, bei dem sich die Farbqualität gegenüber dem senkrechten Blick relativ wenig verändert. Die üblichen Standards (kapazitativer Bildschirm, Multitouch-fähig) erfüllt das E700 wenig überraschend ebenfalls.

Während es in Sachen Technik daher wenig am Bild zu kritisieren gibt, ist bei der Materialwahl des Screens durchaus Verbesserungspotenzial: Wie auch die ComputerBild in Ihrem Test bemängelt, ist die Spiegelwirkung des Screens sehr hoch. Hier kann allerdings auch schon eine passende Bildschirmfolie Abhilfe schaffen.

Akku: das Acer Liquid E700 Trio hält durch

In mehreren Tests und bei vielen Kunden konnte der Akku besonders überzeugen: mit 3.500 mAh ist er sehr gut ausgestattet und bietet eine Power, die sonst eher in der Tablet-Klasse zu Hause ist. Entsprechend ausdauernd lässt sich das E700 Trio einsetzen.

Hier klicken für Technik & Details