Dual-SIM Handy Test

Im Dual-SIM Handy Test finden Sie Ihr neues Smartphone für 2 SIM-Karten. Dual-SIM Testsieger mit Full-HD, LTE & Co.  Aktuelle Bestseller von Amazon  Preisvergleich zwischen vielen Shops  Ausführliche Handy-Test Bestenliste.

Testsieger

Samsung
Galaxy S7 Duos

Quad-HD 5,1″ · LTE · Android 6.0

 

Samsung Galaxy S7 Duos Test

 

ab 489,99 €

 

Testbericht Preis prüfen

Platz 2

LG
G5 Dual-SIM

Quad-HD 5,3″ · LTE · Android 6.0

 

LG G5 Dual-SIM Test

 

ab 362,99 €

 

Testbericht Preis prüfen

Bestseller

Huawei
P8 lite

5,0″ HD · LTE · Android 5.0

 

Acer Liquid Trio Top

 

ab 165,99 €

 

Testbericht Preis prüfen

Handymarken: Neueste Top-Modelle nach Hersteller ansehen

Top: Die besten Smartphones im Dual-SIM Handy Test 2016

Auf einen Blick zeigen wir Ihnen hier die Handys mit höchster Bewertung und ihre Besonderheiten. So haben Sie den direkten Vergleich bei den wesentlichen Eigenschaften. Zum Beispiel in Sachen Displaygröße und Megapixel der Frontkamera. Und für alle, die Wert auf Schnelligkeit legen: GHz-Taktfrequenz der CPU und Übertragungsstandard für mobiles Internet sind mit dabei. Sie möchten mehr erfahren, z.B. die unterstützten MHz-Frequenzen? Klicken Sie für weitere Smartphone-Details einfach auf den jeweiligen Link zum Testbericht.

Platz 1: Samsung Galaxy S7 Duos

Samsung Galaxy S7 Duos Test

Android 6.0
Octa-Core Exynos 8890
LTE, UMTS, GPRS
5,1 Zoll Zoll, 2560 x 1440
12 Megapixel

Samsung Galaxy S7 Test

489,99 €
Preis prüfen

Platz 2: LG G5 Dual

Test/Bericht LG G5 Dual-SIM

Android 6.0.1
Qualcomm Snapdragon 820 Quad-Core
LTE Cat.6, HSPA+, UMTS, GSM
5,3 Zoll Zoll, 2560 x 1440
16 Megapixel, f/1,8 Blende, 135° Weitwinkel, LED-Blitz

LG G5 Dual-SIM Test

362,99 €
Preis prüfen

Platz 3: Samsung Galaxy S6 Duos

Samsung Galaxy S6 Duos Vorschau
Android 5.0.2
Octa-Core Exynos 7 Octa 7420
LTE
5,1 Zoll Zoll, 2560 x 1440
16 Megapixel
Zum Galaxy S6 Duos Test

Platz 4: Huawei P9 Dual

Test/Bericht: Huawei P9 Dual-SIM

Android 6.0
Octa-Core Hi-Silicon Kirin 955
LTE, UMTS, GPRS
5,2 Zoll, 1920 x 1080
12 Megapixel

Zum Huawei P9 Dual-SIM Test

385,99 €
Preis prüfen

Platz 5: OnePlus 3

OnePlus 3

Oxygen OS / Android 6.0.1
Quad-Core Snapdragon 820
LTE (Cat. 6), UMTS, GPRS
5,5 Zoll Zoll, 1920 x 1080
16 Megapixel

Zum OnePlus 3 Test

395,99 €
Preis prüfen

Platz 6: Huawei Mate 8 Dual

Huawei Mate 8 Dual Test

Android 6.0
Octa-Core Hi-Silicon Kirin 950
LTE, UMTS, GSM
6,0 Zoll Zoll, 1920 x 1080
16 Megapixel, Full-HD Videoaufnahme

Huawei Mate 8 Dual Test

418,00 €
Preis prüfen

Platz 7: LG G4 Dual

Test LG G4 Dual-SIM (klein)

Android 5.1
Hexa-Core (1,8 GHz)
LTE bis 150 Mbit/s
5,5 Zoll, 2560 x 1440
16,0 Megapixel

Zum LG G4 Dual Test

394,76 €
Preis prüfen

Platz 8: Sony Xperia Z5 Dual

Sony Xperia Z5 Dual-SIM Test

Android 5.1.1
Octa-Core Snapdragon 810
LTE Cat 6, UMTS, GSM
5,2 Zoll Zoll, 1920 x 1080
23 Megapixel mit Hybrid Autofokus (0,03 s)

Sony Xperia Z5 Dual

349,99 €
Preis prüfen

Platz 9: Huawei Ascend Mate 7 Dual

Test/Bericht Huawei Ascend Mate 7 Dual-SIM

Android 4.4
Octa-Core (1,8 GHz)
LTE
6,0 Zoll, 1920 x 1080
13,0 Megapixel

Huawei Mate 7 Dual Test

Platz 10: OnePlus 2

Oneplus 2 Test/Bericht Vorschau

Android 5.1
Octa-Core Snapdragon 810
LTE Cat.4 (bis 150 Mbit/s), HSPA, GSM
5,5 Zoll, 1920 x 1080
13 Megapixel, f/2.0, Laser-Autofokus, LED Dual-Blitz

Zum OnePlus 2 Test

459,00 €
Preis prüfen

Alle technischen Angaben: Hersteller- oder Händler-Angaben, Bewertungen aus den einzelnen Testberichten. Die Preise werden automatisch aktualisiert, können aber in Einzelfällen aus technischen Gründen abweichen oder sich seit dem letzten Abruf geändert haben.

Top-Modelle nach Hersteller

Sie interessieren sich für eine bestimmte Handymarke? Dann finden Sie hier die einzelnen Anbieter ganz schnell. Wenn Sie mehr über die einzelnen Endgeräte erfahren wollen, klicken Sie einfach auf den jeweiligen Titel. Die Auswahl ist begrenzt, damit Sie einen leichten Überblick haben. Sie können auch alle Modelle ansehen, für die Tests oder Berichte vorliegen. Gehen Sie dafür auf den Hersteller-Link am Ende.


Samsung

Der beliebteste Smartphone Hersteller weltweit bietet ein riesiges Sortiment. Und vor allem: Sogar die besten Modelle wie das Galaxy S6 gibt es als Dual-SIM Version. Wer Höchstleistung sucht, ist hier richtig. Mittelklasse und Einsteigermodelle gibt es darüber hinaus in großer Auswahl.

Samsung Galaxy Note 7
Das neue Flaggschiff-Phablet Samsung Galaxy Note 7 soll auch als Dual-SIM Handy auf den Markt kommen. »
Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM
Das Samsung Galaxy A5 (2016) Dual-SIM ist die Neuauflage des quasi gleichnamigen Vorgängers von 2014. »
Samsung Galaxy S7 Edge Duos
Mit dem Samsung Galaxy S7 Edge Duos bringt der Weltmarktführer aus Korea auch die größere seiner beiden Flaggschiff-Varianten als Dual-SIM Handy auf den Markt. »
Samsung Galaxy A9
Mit dem Galaxy A9 rundet Samsung die 2016 neu aufgelegte A-Reihe nach oben ab. »

 

>> Samsung Handys


Sony

Multimedia ist für Sony eins der besten Kaufargumente. Vor allem die Top-Handys nutzen die Vorteile der Marke, was Audio (Walkman), Fotos und Spiele (PlayStation) angeht. Modelle für zwei SIM-Karten vertreibt Sony in Deutschland offiziell allerdings nur wenige. Und die gehören vor allem zu den günstigeren E- und M-Reihen.

Sony Xperia XA Dual
Das Sony Xperia XA Dual tritt als Mittelklasse-Smartphone in der 5,0-Zoll Klasse an. »
Sony Xperia M4 Aqua Dual
Das Sony Xperia M4 Aqua Dual ist vor allem interessant, wenn das neue Dual-SIM Smartphone wasserdicht und staubdicht sein soll. »
Sony Xperia Z5 Dual
Mit dem Sony Xperia Z5 Dual bietet Sony sein aktuelles Flaggschiff auch in einer Version für 2 SIM-Karten an. »
Sony Xperia Z3+ Dual
Mit dem Xperia Z3+ Dual-SIM erweitert Sony das Sortiment seiner Flaggschiff Handys. Dabei den Überblick zu behalten, ist nicht immer ganz leicht. »

>> Sony Handys


HTC

Seit dem HTC One spielt der taiwanesische Produzent wieder ganz oben mit. Die Modellpalette ist mit One-Reihe und Desire-Modellen zwar klein. Dafür sind diese Produkte häufig auch mit 2 SIM-Slots erhältlich. In Deutschland ist deren Verfügbarkeit allerdings oft schwierig: Die Dual-SIM Geräte werden nur über bestimmte Handelsketten vermarktet.

HTC Desire 628 Dual-SIM
Das HTC Desire 628 Dual-SIM ist im Vergleich zu den Topmodellen der Marke relativ einfach ausgestattet. »
HTC Desire 10 lifestyle Dual-SIM
Das überrascht: HTC bietet das Desire 10 lifestyle offiziell als Dual-SIM Handy in Deutschland an. »
HTC Desire 816G
Das HTC Desire 816G ist Ende Januar als Nachfolger des Desire 816 in Deutschland gestartet. »

>> HTC Handys


Huawei

Wer sich ein gutes Dual-SIM Handy günstig kaufen möchte, sollte sich Huawei näher ansehen. Die chinesische Marke kombiniert ordentliche bis sehr gute Qualität mit kleinen Preisen. Inzwischen zählt sie zu den Top 10 Herstellern weltweit. Und startet mit der „Honor“ Linie eine weitere Preisoffensive. Einige Modelle sind nur als Import verfügbar.

Huawei P9 Dual-SIM
Mit dem Huawei P9 Dual-SIM bietet die Aufsteiger-Marke aus China zu ihrem neuen Flaggschiff gleich auch ein Dual-SIM Handy an. »
Huawei Y625
Das Huawei Y625 ist ein Dual-SIM Handy, das Huawei für Einsteiger mit eher kleinem Geldbeutel im Sortiment hat. »
Huawei Mate 8 (Dual-SIM)
Das Mate 8 ist das neue Flaggschiff Phablet von Huawei. »
Huawei P8 Dual-SIM
Mit dem Huawei P8 Dual-SIM bringt der chinesische Hersteller jetzt auch sein aktuelles Flaggschiff in einer Version für 2 SIM-Karten auf den Markt. »

>> Huawei Handys


Microsoft & Nokia Lumia

Die Lumia Smartphones von Microsoft bzw. zuvor Nokia sind eine Alternative zu Android, da sie mit Windows Phone ausgestattet sind. Die farbenfrohen Cover sind ebenfalls eine Besonderheit. Eher günstig im Preis – und im Test immer wieder eine schöne Abwechslung. Neue Modelle erscheinen als Microsoft, die bestehenden Phones werden weiter als Nokia verkauft.

Microsoft Lumia 950 Dual-SIM
Mit dem Microsoft Lumia 950 Dual-SIM kommt das neue Flaggschiff der Marke auch in einer Version für 2 SIM-Karten offiziell in Deutschland in den Handel. »
Microsoft Lumia 640 Dual-SIM
Das Lumia 640 Dual-SIM von Microsoft bietet als Smartphone der unteren Mittelkasse etwas mehr Ausstattung als die Lumia Einsteigerserien. »
Nokia Lumia 730 Dual SIM
Das Nokia Lumia 730 Dual SIM ist das neues 2-SIM Spitzenmodell unter den Lumia Dual-SIM Smartphones. »
Nokia Lumia 630 Dual SIM
Mit dem Nokia Lumia 630 Dual SIM bringt die Microsoft-Handysparte ein Einsteigermodell als erstes Dual-SIM Windows Phone auf den Markt. »

>> Nokia Lumia Handys


Acer

Vor allem für Netbooks und Mini-Computer bekannt, bietet Acer schon seit Jahren auch Smartphones an. Die Produkte gehören meist zur Mittelklasse. Im Test haben uns einige praktische Ideen bei der Bedienung und teils auch die sehr flachen Gehäuse gefallen. Highlight: Das „E700 Trio“, das gleich für 3 SIM-Karten Platz bietet.

Acer Liquid E3 Plus
4,7" HD-Display Auffälligstes Merkmal zum Vorgänger Acer Liquid E2 (Test) ist beim E3 Plus die jetzt deutlich kantigere anstelle der zuvor doch stark abgerundeten Optik. »

>> Acer Handys


Wiko

Innerhalb kürzester Zeit hat sich Wiko einen Namen unter Dual-SIM Fans gemacht. Vor allem, weil kaum ein anderer Hersteller so schnell neue Modelle für 2 SIM-Karten herausbringt. Auch wenn viele eher einfach ausgestattet sind: Die Vielfalt ist groß. Und durch das gute Preis/Leistungs-Verhältnis kann die französische Market im Handy Test immer wieder punkten.

Wiko Lenny 2
Mit dem Wiko Lenny 2 bringt der französische Hersteller Wiko ein neues Dual-SIM Handy (Test) auf den deutschen Markt. »
Wiko Ridge 4G
Das Wiko Ridge 4G ist eins der ersten LTE Handys mit 2 SIM-Slots. »

>> Wiko Handys


Alcatel Onetouch

Vor etwa 10 Jahren war Alcatel vor allem für günstige Prepaid Tastenhandys bekannt. Das hat sich inzwischen geändert. Im Sortiment der Marke findet man jetzt vor allem Android Modelle im mittleren bis unteren Preissegment. Entsprechend sind meist auch Leistung und Ausstattung. Allerdings hat das eine oder andere Quad-Core Smartphone der Marke bereits die Top 10 unseres Vergleichs erreicht.

Alcatel Onetouch Idol 3 Dual-SIM
Das Alcatel Onetouch Idol 3 kommt in zwei verschiedenen Größen: wahlweise mit 4,7 Zoll oder 5,5 Zoll Display. »
Alcatel One Touch Idol 2 Mini
Schon traditionell hat Alcatel One Touch eine ganze Reihe von Dual-SIM Handys in seinem Sortiment. »

>> Alcatel Handys


Andere Marken

Einige Hersteller haben einen großen Namen, bieten aber nur wenige Dual-SIM Handys an. Andere sind weitgehend unbekannt, sodass wir uns gerade deshalb das mal ein Modell näher angesehen haben. Interessant dabei: Gerade diese „Exoten“ sind oft beliebter als viele andere – zumindest teilweise, weil man sie oft recht günstig kaufen kann. Mehr zum Pro & Contra erfahren Sie in den Berichten.

Motorola Moto G 2 Dual-SIM (2014)
Motorola stattet das Moto G 2 in der neuen Generation mit 2 SIM-Steckplätzen aus – und erwähnt es nur am Rande. Eine echte Überraschung. »

Bei uns finden Sie sowohl die aktuellen Testergebnisse als auch zahllose Bewertungen von Kunden. Vom Android Dual-SIM Smartphone Topmodell bis zum einfachen Dual-SIM Handy als Zweithandy-Ersatz: Wir stellen Ihnen die aktuell verfügbaren Modelle vor. Jetzt informieren in unserem Dual-SIM Handy Test.

Wie wichtig sind Kundenbewertungen und Beliebtheit?

Die beliebtesten Dual-SIM Handys sind ebenfalls ein guter Hinweis darauf, welche Modelle im Test am besten abgeschnitten haben – denn im Alltag, über Empfehlungen von Freunden oder über vertrauenswürdige Kundenrezensionen setzen sich oftmals die Handy Geräte durch, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und die anderen Käufer am besten überzeugen konnten. Insofern sind es zwar keine Dual-SIM Handy Test Sieger, aber zählen als Bestseller ebenfalls zu den empfehlenswerten Favoriten.

Eine Übersicht über aktuelle Dual-SIM Handy Modelle hilft Ihnen bei der Auswahl des passenden Mobiltelefons – mit Dual-SIM Handy Angeboten von weltweit bekannten Marken wie Samsung, Nokia und Sony, aber auch von anderen Herstellern. Auch wenn diese in Deutschland weniger bekannt sind, sollten Sie sie in Betracht ziehen, wenn Sie ein Dual-SIM Handy kaufen möchten.

Dual-SIM Handy Übersicht

Auf dieser Website stellen wir vor allem Dual-SIM Handy Test Berichte zu gezielten Modellen vor. Anstatt eine vollständige Liste sämtlicher Dual-SIM Handys anzubieten, konzentrieren wir uns im Wesentlichen auf diejenigen Phones, die wir auch testen.

  • Wenn Sie sich einen noch umfangreicheren Überblick über die technischen Daten der aktuell verfügbaren Endgeräte verschaffen möchten – tippen Sie einfach rechts oben auf die Lupe und geben Sie den Dual-SIM Handy Namen ins Suchfeld ein.
  • Falls Sie einen Überblick über die aktuellen Dual-SIM Handys nach einzelnen Eigenschaften wie Displaygröße, UMTS, WLAN oder Akkulaufzeit suchen, hilft Ihnen übrigens auch unser Dual-SIM Handy Vergleich weiter.
  • Bei welchen günstigen Smartphones können Sie sparen – und wie viel kostet das beste Dual-SIM Handy? Dafür finden Sie auf den beliebtesten Handyseiten direkt auch einen Vergleich aktueller Online-Shops und ihrer Preise.

 

Sie interessieren sich speziell für ein bestimmtes Betriebssystem interessieren oder wünschen einen kurzen Vergleich zwischen den drei häufigsten Handysystemen? Dann hilft die folgende Tabelle Ihnen vielleicht weiter.

Android SmartphonesDie meisten von uns getesteten Modelle sind Dual-SIM Smartphones mit Android Betriebssystem. Wer schon einmal ein Android Smartphone verwendet hat, findet sich auch mit den Dual-SIM Versionen auf Anhieb zurecht. Es handelt sich einfach um dasselbe OS, das um einige Zusatzfunktionen erweitert ist. Diese Funktionen dienen dazu, die beiden SIM-Karten zu steuern.

Fast jeder Hersteller spielt zusätzlich zum reinen Betriebssystem noch eine eigene Benutzeroberfläche auf. Diese bestimmt z.B. das Design und die Anordnung der Menüs. Daher ist es je nach Anbieter und je nach Modell unterschiedlich, welche zusätzlichen Steuerfunktionen genau zur Verfügung stehen und in welchem Menü sie zu finden sind.

Einfach gehaltene Einsteigergeräte für die wichtigsten Aufgaben im mobilen Alltag sind ebenso zu finden wie Flaggschiff Modelle mit Quad-HD Display und schnellen Octa-Core-Prozessoren.
Windows PhonesAuch einige Handys mit Windows Phone unterstützen seit dem Update auf Version 8.1 die Bestückung mit 2 SIM-Karten. Aktuell ist die Nutzerführung bei allen Modellen gleich, die wir geprüft haben. Verschiedene Nutzeroberflächen sind in unserem Test nicht vorgekommen.

Wie bei Android schon erwähnt handelt es sich auch in diesem Fall um das gängige OS, da zusätzliche Dual-SIM Funktionen erhalten hat. Der Wechsel zwischen den Karten ist reibungslos möglich, beide sind parallel erreichbar. Da jeweils nur eine Empfangseinheit verbaut ist, kann man aber immer nur eine der beiden Netzverbindungen zur selben Zeit nutzen. Dasselbe gilt allerdings auch für alle Android Smartphones, die wir in den letzten Jahren geprüft haben.
Klassische HandysAb und zu nehmen wir noch klassische Handys für 2 SIM-Karten unter die Lupe. Sie bedient man ganz klassisch über Tasten bedient – oder mit einem einfachen Touchscreen. Anders als früher ist dieser Markt inzwischen deutlich weniger populär, im Vergleich zu Smartphones. Dennoch können die – meist günstigen – Tastenhandys die richtige Wahl sein, wenn man einfach nur mit 2 Rufnummern telefonieren oder simsen will.

Wer also keinen großen Wert auf Apps und mobiles Internet legt, kann hier einiges sparen. Akkudauer, Verarbeitung und Bedienung sind oft sogar besser als bei vielen smarten Phones. Nur die Ausstattung fällt eben deutlich geringer aus.

Besonderheiten bei Dual-SIM Tests: Wie wir bewerten

Dual-SIM Handy Testberichte

Genau hingesehen: Was sagen die einzelnen Testberichte über das jeweilige Dual-SIM Handy?

Display, Betriebssystem, Steuerung: Wir bewerten einheitlich nach klaren Kriterien, damit Sie möglichst leicht das Dual-SIM Handy finden, das Ihnen am besten gefällt. Testberichte ergänzen wir immer um eine benotete Zusammenfassung unserer Einschätzung. Die Note kann zwischen 0 (schlechteste) und 5 (beste) liegen.

Beim Testen konzentrieren wir uns auf zwei Aspekte:

  • Auf die allgemeinen Handy-Eigenschaften wie Display, Betriebssystem, Kameraauflösung, Arbeitsspeicher, Prozessor & Kernzahl (Quad, Octa) und Surfspeed (2G / GSM, 3G / UMTS oder 4G / LTE sowie auf Datenturbos wie HSPA) und das Verhältnis von Qualität und Preis.
  • Auf die besonderen Merkmale, die sich durch die zwei eingelegten SIM-Karten ergeben. Dabei vergleichen wir vor allem die Vielfalt der Steuerung, z.B. unterschiedliche Klingeltöne oder Farbmarkierungen, sowie die Schnelligkeit des Wechsels von SIM1 zu SIM2. Dabei bieten bestimmte Betriebssysteme generelle Vorteile wie etwa die separaten Live-Kacheln von Windwos Phone für jede einzelne SIM-Karte. Außerdem nutzen einzelne Hersteller wie Samsung die Möglichkeiten unter Android durch eigene Nutzeroberflächen besser als andere Marken.

 

Um unsere Ergebnisse möglichst übersichtlich zu präsentieren, vergeben wir in unterschiedlichen Bereichen je bis zu 5 Sterne. Daraus setzt sich die Gesamtwertung zusammen, und zwar zu gleichen Teilen. Aber was verbirgt sich hinter den einzelnen Stichworten genau? Worauf kommt es kurz gesagt an? Für einen schnellen Überblick stellen wir Ihnen hier die relevantesten Krtiterien vor.

DisziplinKriterien der Bewertung
DisplayNeben Displaygröße und Bildauflösung werden auch Helligkeit, Kontrast und der Blickwinkel bewertet. Je größer die Bilddiagonale in Zoll, desto mehr Pixel muss es auch geben. Denn nur dann kann die Auflösung stimmen. Ob die Technik TFT, LCD oder eine andere ist, spielt für uns keine Rolle. Übrigens: Ab ca. 300 ppi (Pixel pro inch) kann man mit dem bloßen Auge nicht mehr erkennen, wo der eine Bildpunkt aufhört und der andere anfängt.
BetriebssystemFunktion und Aktualität des OS. Bei Android können Versionen nach 4.4 (KitKat), bei Windows Phone ab 8.1 die volle Punktzahl erhalten.
Dual-SIM SteuerungWie gut kann man die Rufnummern unterscheiden – z.B. durch farbliche Icons oder unterschiedliche Klingeltöne?
Wie leicht kann man zwischen den beiden SIM-Karten wechseln?
Unterstützen das Smartphone auf beiden SIM-Karten mobiles Internet mit 3G (HSPA, UMTS) oder 4G? Wenn auf einer Karte nur EGDE möglich ist, werten wir ab.
Mobiles InternetWelcher Übertragungsstandard ist möglich? Wie viele Mbit/s lassen sich übertragen? Ebenfalls wichtig sind die unterstützten MHz-Frequenzen. Das checken wir im Rahmen der Testberichte für 4G, 3G und 2G.
Volle Punktzahl kann es nur für LTE Unterstützung auf allen 3 Bändern (800 MHz, 1800 und 2600 MHz) geben. Entsprechend weniger Sterne erhalten die im Vergleich langsameren Standards HSPA+ und UMTS.
KameraNicht immer bedeuten viele Megapixel auch bessere Qualität. Für die Hauptkamera sind z.B. auch die Blende, der Sensor-Chip und andere Besonderheiten entscheidend.
Inzwischen ist Frontkamera gleich wichtig. Hierbei achten wir z.B. auf die Bildauflösung, aber auch auf die Handhabung wie Weitwinkel und schnelle Bedienung.
GeschwindigkeitSetzt sich zusammen aus der Wertung für die Prozessor Leistung, des RAM Arbeitsspeichers, der Grafik-Engine und der Datenübertragung. Ob Quad- oder Octa-Core Chip besser sind, zeigt sich nur im Test. Wir stützen uns auf den eigenen Eindruck im Hands-On sowie auf Benchmark-Apps.
Preis / LeistungDas beste Handy sollte auch bezahlbar sein. Deswegen fließt in unsere Gesamtnote auch ein, ob man es im Vergleich zu anderen Geräten günstig kaufen kann. Wenn ein Smartphone 10 Prozent mehr bietet als ein anderes, aber 100 Prozent mehr kostet, steht das in keinem Verhältnis. Doppelt so viel Ausstattung, aber nur etwas teurer? So sollte es sein.

Manches ist weder besser noch schlechter, sondern einfach anders als bei den meisten übrigens Handys. Deshalb stellen wir Ihnen neben solchen Fakten und Daten bei jedem Phone auch detailliert Besonderheiten vor, die aus unserer Sicht wichtig sind und vielleicht für oder gegen einen Kauf sprechen. Deshalb ein kleiner Tipp: Lesen Sie den jeweiligen Bericht am besten ganz durch – so erklären sich auch manche Unterschiede in den Sternen der Rezension.

Allgemeine Eigenschaften

Wir bewerten das Handy nach denselben Kriterien wie ein Handy, das nur einen einzigen SIM-Schacht besitzt. Denn Display, Prozessor, Kamera, mobiles Internet und alle weiteren Smartphone-Eigenschaften sollen natürlich genau dieselben Anforderungen erfüllen wie bei „normalen“ Mobiltelefonen auch. Hierbei sind in der Regel aber gewisse Einschränkungen nötig, denn Highend Funktionen fehlen meistens.

Spezielle Test-Kriterien bei der Nutzung von 2 SIM-Karten

Eins vorweg: Unsere Testberichte sind zu 100% unabhängig und werden nicht von Herstellern oder anderen beeinflusst. Aber welche Kriterien spielen bei unserer neutralen Bewertung eine Rolle? Während die allgemeinen Eigenschaften sich an sämtlichen anderen Smartphones messen lassen müssen, ist dies der Punkt, in der man nur innerhalb der Dual-SIM Welt Vergleiche ziehen kann: Wie gut hat man als Benutzer die zwei SIM-Karten „im Griff“? Hierbei kommt es im Dual-SIM Handy Test auf mehrere zentrale Punkte an:

  • Gleichzeitige Erreichbarkeit auf beiden Rufnummern. Die Königsdispziplin, mit beiden Rufnummern auch parallel telefonieren zu können, bietet derzeit kein offiziell in Deutschland erhältliches Dual-SIM Handy mehr. Das gilt auch für alle von uns getesteten Modelle.
    Das bedeutet zunächst, dass es während des Telefonierens auf einer der beiden SIM-Karten nicht möglich ist, parallel auf der anderen Rufnummer angerufen zu werden. Doch über spezielle Menüpunkte für Rufumleitungen kann man dieses Problem umgehen.
  • Direkter Wechsel der SIM-Karte, ohne erst tief in ein Menü einsteigen zu müssen – am besten per Wechseltaste am Gerät oder durch Integration in die ständig verfügbare Statusleiste von Android.
  • Für jede einzelne Funktion wie anrufen, SMS, Internet sollte es möglich sein, wahlweise eine Rufnummer voreinzustellen oder sich jedesmal nach der gewünschten Karte fragen zu lassen – bei Telefonaten und SMS am besten direkt bei der Eingabe der Zielrufnummer.
    Eine besonders clevere Lösung ist eine separate Taste für SIM1 und eine weitere für SIM2.
  • Auch wenn eine SIM-Karte für eine bestimmte Funktion voreingestellt ist, sollte man stets die Möglichkeit haben, vor der Aktion – z.B. vor einem Anruf – von Hand ganz einfach trotzdem die andere SIM-Karte zu verwenden.
  • Beide SIM-Karten Schächte sollten für schnelles mobiles Internet geeignet sein. Oft ist jedoch die angegebene Höchstgeschwindigkeit nur mit einem SIM-Schacht möglich, der andere unterstützt dann nur einen langsameren Standard.
  • Eine weitere Frage betrifft das Surfen: Welche MHz-Bänder unterstützt das Smartphone? Gerade Importe sind nicht gezielt auf die deutschen Netze eingestellt. In der Regel ist mobiles Internet per HSPA und UMTS auf allen vier 3G Frequenzen möglich – das sind 850, 900, 1800 und 1900 MHz. Das gilt auch für die GSM Bänder mit den Datenturbos EDGE und GPRS. Doch beim relativ neuen LTE sieht es anders aus. Das 800er Band findet sich meist nur bei Modellen, die der Hersteller offiziell in Europa vermarktet. Fast alle Geräte bieten dafür die Frequenzen 1800 und 2600 MHz.
  • Die Slots sollten allein für SIM-Karten gemacht sein, nicht auch für Speicherkarten. Denn inzwischen gibt es immer häufiger sogenannte Hybrid-Schächte. Dort kann man wahlweise eine microSD-Karte oder eine Nano-SIM einlegen. Dadurch sparen sich Hersteller häufig einen separaten Steckplatz für den externen Speicher. Als Nutzer muss man sich dann entscheiden, zwischen mehr Speicher oder einer zweiten Rufnummer.
  • Die SIM Schächte sollten beide leicht zugänglich sein, am besten durch eine jeweils eigene Abdeckung, und ohne dafür den Akku entnehmen zu müssen.
  • Hilfreich ist eine leichte Zuordnung von Symbolen oder Farben zu einer SIM, um beide SIMs leichter auseinander halten zu können.

Wie gut sind die besten Handys mit 2 SIM-Slots?

Dual-SIM Handys werden seit Anfang 2014 immer häufiger auch in der Highend-Klasse angeboten, und das oft als Schwestermodelle erfolgreicher Superphones von Samsung und HTC. Außerdem bringen Newcomer Marken aus Fernost ab und zu eigenständige Dual-SIM Modelle mit hervorragenden Komponenten auf den Markt. Diese Chinahandys sind allerdings meist nicht im normalen Handel, sondern nur über Import erhältlich. Inzwischen sind zumindest in manchen Märkten auch Dual-SIM Versionen von Topmodellen erhältlich. Die meisten kommen in Deutschland nicht offiziell auf den Markt, weil vermutlich die Absatzmenge hierzulande den Vertrieb nicht lohnenswert erscheinen lässt, einige Modelle aber wie das S7 Duos sind inzwischen auch hier erhältlich und sorgen dafür, dass die Qualität und Leistung der Zwei-SIM-Karten-Handys immer höher ausfällt.

Nach wie vor gehört die Masse der Handys für 2 SIM-Karten dagegen zur Mittelklasse bis hinunter zu Einsteigermodellen. Das liegt weitgehend daran, dass Dual-SIM Handys gerade in aufstrebenden Märkten verkauft werden, wo die Netzabdeckung der einzelnen Mobilfunkanbieter den Einsatz mehrerer SIM-Karten gleichzeitig sinnvoll macht – und in diesen Märkten ist die Kaufkraft nicht so hoch, sodass vor allem eher günstige Modelle mit 2 SIM-Karten hergestellt werden.

Einige Funktionen, die in diversen Top-Smartphones bereits üblich sind, sind bei Dual-SIM Angeboten inzwischen durchaus ebenfalls vorhanden: So gibt es z.B. Full-HD-Displays, der ultraschnelle Surfstandard LTE wird unterstützt und auch extrem schnelle Prozessoren (Quad- und Octa-Core Chip mit über 2 GHz Taktfrequenz) oder Innovationen bei der Kameraauflösung wie die UltraPixel von HTC sind zu finden.

Inzwischen sind auch einige Innovationen verfügbar, die auch bei einem klassischen Handy Test typisch für die besten Smartphones sind: Dazu gehören Android 5.1 Lollipop, hochauflösende Digitalkameras (die bei Dual-SIM Handys knapp 20 Megapixel erreichen – allerdings bieten einzelne, auf gute Bilder ausgerichtete Smartphone sonst auch über 40 Megapixel). Allerdings werden vor allem bei LTE meist nicht alle in Deutschland genutzten Frequenzen unterstützt.

Die 2 SIM-Karten – so funktionieren sie

Das Entscheidende vorweg: Die Tarif-Eigenschaften der SIM-Karten bleiben bestehen, wenn Sie diese in ein Dual-SIM Handy einlegen. Rufnummer, Vertrag und Tarifkonditionen für jede SIM gelten weiterhin (und natürlich nur für die jeweilige Karte).

Was bedeuten „SIM1“ und „SIM2“ eigentlich?

Um die beiden eingelegten SIM-Karten auseinander zu halten, sind die beiden Steckplätze beschriftet: Die SIM-Karte im ersten Steckplatz heißt „SIM1“, die andere „SIM2“.

Gibt es einen Unterschied zwischen beiden SIM-Slots?

In den meisten Handys ist das so. Deshalb nennt man SIM1 oft „Hauptkarte“. Vor allem die Surfeigenschaften der Phones stehen oft nur für SIM1 komplett zur Verfügung. So manches Handy unterstützt LTE nur auf einer Rufnummer, während die zweite Karte nur langsames GPRS oder UMTS-Internet nutzen kann. Sie möchten wissen, welche Übertragungsstandards jeweils möglich sind? Dann lesen Sie bitte im Testbericht speziell auch die Bewertung zum mobilen Internet.

Doppelte Netzverbindung: „aktiv“ oder „Standby“?

Active Dual-SIM

Bei zwei „aktiven“ SIM-Karten können Sie beide Rufnummern bzw Tarife gleichzeitig nutzen. Denn das Handy stellt für jede SIM eine eigene, separate Verbindung zum jeweiligen Netz her. Möglich machen das zwei separate Sende- und Empfangsgeräten im selben Gerät. Dadurch ist ein Smartphone auch dann z.B. auf SIM2 erreichbar, während man SIM1 gerade zum Telefonieren nutzt. Modelle mit „dual active“ Technik sind aber kaum erhältlich, meist nur als Import aus Indien oder China.

Dual-SIM Standby

Auch bei der Standby Variante sind beide SIMs parallel im jeweiligen Mobilfunknetz erreichbar, allerdings über dasselbe Mobilfunkmodul. Sobald z.B. eine SIM-Karte eine Telefon-Verbindung aufbaut, kann sich die zweite Rufnummer nicht in ihr Netz einbuchen. Wenn das Gespräch wieder beendet ist, sind aber beide SIM-Karten erneut erreichbar und lassen sich entsprechend nutzen. Alle Engeräte, die wir in den letzten Monaten im Test hatten, waren Dual-SIM Standby Handys.

Interne Rufumleitung für gleichzeitige Gespräche

Als „aktiv“ bezeichnen einige Hersteller inzwischen häufig auch eine automatische Rufumleitung zwischen den beiden Handynummern. Dann erhält man z.B. während eines Telefonats auf Leitung 1 einen Anruf von Leitung 2 – das funktioniert dann ähnlich, wie wenn man selbst auf seinem Handy eine „Rufumleitung bei Nicht-Erreichbarkeit“ einstellt. Doch Vorsicht: Je nach Tarifdetails können solche Weiterleitungen ins Geld gehen. Eine eingeschränkte Variante des aktiven Dual-SIMs besteht darin: telefonieren auf der einen und surfen auf der anderen Karte. Dann kann z.B. SIM1 das UMTS-Netz, SIM2 das GSM-Netz des jeweiligen Anbieters nutzen.

Eine Sonderform und zugleich die schwächste Variante ist „abwechselnd aktives Dual-SIM“: bei dieser Technik sind die 2 SIM-Karten nur abwechselnd erreichbar. Man stellt von Hand ein, welche Rufnummer als einzige für Anrufe oder SMS zum Einsatz kommen soll – bis man die Einstellung wieder ändert. Die Eingabe ist teils über das Handymenü möglich, manchmal auch per Code-Eingabe oder Zeitsteuerung. Fast nur sehr alte Handys nutzen diese Technik, Dual-SIM Adapter setzen sie jedoch häufig ein.

Wo finde ich einen passenden Handyvertrag?

Wir vergleichen Geräte jeder Bauform vom kleinen Barrenhandy bis zum Phablet mit 6 Zoll Bilddiagonale immer nur auf die jeweilige Hardware bezogen und geben hier auch Einmal-Kaufpreise ohne Vertrag an. Aber natürlich benötigt man für die Nutzung letztlich einen Handyvertrag, um mit dem Endgerät mobil zu telefonieren und zu surfen. Und natürlich sind zwei Verträge erforderlich, wenn man zwei separate Rufnummern einsetzen will.

Tipp: Überlegen Sie sich für jede der beiden Rufnummern, wofür Sie diese verwenden möchten und wählen Sie anhand dessen einen passenden Tarif. Das können zwei Tarife desselben Providers oder von zwei unterschiedlichen Anbietern sein. Wenn Sie erst noch die für Sie besten Angebote vergleichen möchten, finden Sie bei uns auch Tipps zu Handy Deals.

Es gibt übrigens bei Mobilfunkanbietern ab und zu auch Handys mit 2 SIM-Slots, sodass man je nach Angebot bei Vertragsabschluss oder Vertragsverlängerung von subventionierten Preisen profitieren kann. Die Modellauswahl ist aber meist sehr eingeschränkt – denn meist wollen die sogenannten Provider, dass man ausschließlich mit ihrer SIM-Karte telefoniert und bei sonst keinem Anbieter einen Tarif abschließt.

Deshalb ist unser Tipp in der Regel, zunächst das gewünschte Dual-SIM Modell zu kaufen und separat einen Tarif zu buchen.

Andere Handys mit 2 SIM-Karten nutzen.

Auf die genannten Highend-Funktionen wollen Sie nicht verzichten oder Sie möchten unbedingt parallel auf beiden Rufnummern paraller telefonieren können? Dann unser Tipp für Sie: Sie können nicht nur mit einem Dual-SIM Handy 2 SIM-Karten im selben Endgerät verwenden. Auch Ihr vorhandenes Mobiltelefon können Sie zu einem Dual-SIM Handy aufrüsten.

Dafür gibt es spezielle Dual-SIM Adapter, die Sie entweder in Ihr Handy einstecken oder per Bluetooth mit Ihrem Smartphone koppeln. Diese Adapter sind für fast alle aktuellen und auch die meisten älteren Handys geeignet. Anschließend können Sie von Ihrem ganz gewohnten Handy auf 2 SIM-Karten zugreifen und über die jeweils gewünschte SIM-Karte telefonieren, SMS versenden oder z.B. auch mit Ihrer favorisierten SIM-Karte mobiles Internet nutzen.

Als Vorzug gegenüber einem regulären Dual-SIM Handy können Sie mit einem solchen Adapter Ihr favorisiertes Handy für 2 SIM-Karten nutzen. Nachteilig gegenüber einem echten Dual-SIM Handy wirkt sich ein Adapter insofern aus, dass häufig nur eine der beiden SIM-Karten zu selben Zeit mit dem Netz verbunden ist (Dual-SIM Adapter Bluetooth bilden ein Ausnahme) – und meist ist auch die Menüführung zur Verwaltung der 2 SIMs nicht so komfortabel gestaltet wie bei Dual-SIM Mobiltelefonen.

Top oder Flop? Jetzt die neuesten Testberichte ansehen

OnePlus 3
Das OnePlus 3 ist das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers OnePlus. Mit diesem Dual-SIM Handy meldet der Anbieter wieder den Anspruch an, zu den besten der Welt zu gehören. Werte wie enorme 6 GB Arbeitsspeicher, über 140. »
Samsung Galaxy S7 Duos
Seit Mitte März 2016 ist das Samsung Galaxy S7 auch als Duos Variante für 2 SIM-Karten erhältlich. Das Flaggschiff kommt entweder mit einem flachen 5,1 Zoll Quad-HD Display oder, als S7 edge Duos,  mit einem doppelseitig gebogenen 5,5 Zoll große Screen. »
Huawei Ascend Mate 7 Dual
Das Huawei Ascend Mate 7 Dual kann man derzeit wohl nur als Import kaufen. Ob das Dual-SIM Smartphone im Test später auch offiziell in Deutschland vermarktet wird, ist offen. Wir hatten die Gelegenheit, das Modell ausgiebig zu testen. »
ZUK Z2
Das ZUK Z2 ist im Juni 2016 als Mittelklasse-Handy von Lenovos Tochterfirma ZUK als Nachfolger des ZUK Z1 (Test) auf den Markt gekommen. Wie bei der noch neuen Marke üblich, handelt es sich um ein Dual-SIM Handy. »
Samsung Galaxy Note 7
Das neue Flaggschiff-Phablet Samsung Galaxy Note 7 soll auch als Dual-SIM Handy auf den Markt kommen. Vermutlich liefert Samsung es zumindest in China und Indien in einer Variante für zwei Rufnummern aus. Daher nehmen wir das Modell bereits auf, auch wenn der Verkaufsstart und ein ausführlicher Test noch auf sich warten lassen. »
Samsung Galaxy S8: Dual-SIM Version inklusive?
Das Samsung Galaxy S8 dürfte als neues Flaggschiff-Smartphone voraussichtlich erst Anfang 2017 erscheinen - eventuell auch wieder in einer "Duos" Version für 2 Rufnummern. Doch schon im Frühjahr 2016 schien für viele Fans die Sensation nahe: Samsung präsentierte am 31. März über Twitter einen Teaser, der eine blau schimmernde Acht zeigte – Bildunterschrift: #TheNextGalaxy. Am 1. »